Rassistische Beleidigung am Wilhelm-Leuschner-Platz

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

8.

Mai
2013
Mittwoch

Am Nachmittag wurden zwei Personen im Park am Wilhelm-Leuschner-Platz rassistisch beleidigt. Die Betroffenen liefen gegen 14 Uhr durch die Parkanlage und passierten dabei drei Männer, die zwei Hunde mit sich führten. Einer der drei Männer, der im Skinhead-Look gekleidet gewesen war, beleidigte die zwei Personen als "Neger".

In etwa 100 Metern Entfernung setzen sich die beiden. Als die Dreiergruppe gegen 14.45 Uhr den Park verließ, liefen sie erneut an den Betroffenen vorbei und riefen ihren aggressiven Hunden "Faß den Neger, faß den Neger" zu.

Quelle: 

Augenzeug_innen