Rassistische und homosexuellenfeindliche Beleidigungen

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

18.

Dezember
2021
Samstag

Eine Person steht mittags an der Haltestelle HTWK in der Südvorstadt, als sich drei Personen nähern. Die Gruppe spricht davon, "Ausländer umzuhauen". Erstgenannte Person schreitet daraufhin ein und weist die Gruppe zurecht. Sie wird daraufhin sexistisch und homosexuellenfeindlich beleidigt, wobei keine der ca. zehn umstehenden Personen auf das Wortgefecht reagiert. Neben den Beleidigungen werden auch Mordfantasien geäußert. Die Beleidigungen hören erst auf, als die Einzelperson und die Gruppe in die Tram steigen, allerdings in unterschiedliche Waggons.

Quelle: 

chronik.LE