Rechte Demonstration in Oschatz

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

1.

Mai
2007
Dienstag

Am 1.Mai kam es gegen 14:30 Uhr auf dem Oschatzer Neumarkt zu einer spontanen Kundgebung von ca. 100 bis 150 Nazis, welche Fahnen und Transparente mit sich führten.

Nach dem Eintreffen der Polizei bewegten sich die Nazis in Richtung Altmarkt, über die Lutherstraße in Richtung B6 und weiter in Richtung der Theodor-Körner-Straße. Auf Höhe der Kreuzung Theodor-Körner-Straße, in der Nähe des Polizeireviers Oschatz, gelang es der Bereitschaftspolizei gegen 15:15 Uhr den Aufmarsch zu stoppen.

Von zehn Männern wurden die Personalien aufgenommen sowie Platzverweise ausgesprochen, nachdem sie auf der Treppe des Reviers saßen. Zudem wurde eine Beamtin, aufgrund eines Schlags ins Gesicht durch einen Unbekannten, leicht verletzt.