Rechte Flyer mit Stadtlogo im Leipziger Westen verteilt

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

27.

August
2019
Dienstag

Kurz vor der am 1. September anstehenden Landtagswahl in Sachsen werfen Unbekannte Flyer in Briefkästen in Grünau. Auf den ersten Blick wirkt der Flyer wie ein offizielles Dokument der Stadt Leipzig, ist doch auf der Vorderseite der Titel "Information zur Wahl" mit einem Logo der Stadt Leipzig zu sehen. Allerdings ist auf dem Flyer niemand als verantwortlich im Sinne des Presserechts (V.i.S.d.P.) angegeben.
Auch beim Inhalt wird schnell klar, dass es sich nicht um einen offiziellen Flyer der Stadt Leipzig handelt. Inhalt des Flyers ist die rassistisch hergeleitete Erzählung eines verschwindenden "deutschen Volkes". Dabei werden die Leipziger Eisenbahnstraße, sexuelle Übergriffe auf Frauen und die Debatte um Schweinefleisch in einer Leipziger Kita als Beispiele negativer Auswirkung einer offenen Gesellschaft herangezogen. Das rassistische Pamphlet endet mit dem Aufruf, zur Landtagswahl im Sinne der Schreiberlinge abzustimmen. Der Inhalt des Flyers legt Nahe, dass dies als Aufruf zur Wahl der AfD verstanden werden soll.
Die Stadt Leipzig distanziert sich umgehend.

Quelle: