Rechtsrock-Konzert mit 200 Besuchern in Schildau

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

17.

Mai
2008
Samstag

In Schildau besuchten etwa 200 Personen ein Neonazi-Konzert mit den Bands Painful Life, Civil Disorder, Diary of A Dying Nation, Guiltily the Pain und Eternal Bleeding. Dies ergab die Antwort auf eine kleine Anfrage an die sächsische Staatsregierung. Ein Veranstalter konnte nicht genannt werden.

Quelle: 

Sächs. Innenministerium (Antwort auf Kleine Anfrage, Drs 4/14295, vom 30.01.2009)