Reichsfahne in Zwenkau gehisst

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

29.

Juli
2020
Mittwoch

Zwei Personen hissen in Zwenkau die schwarz-weiß-rote Reichsfahne. Die aus dem Deutschen Kaiserreich stammende Flagge wurde u.a. von 1933 bis 1945 von den Nationalsozialisten zur Abgrenzung zur Weimarer Republik und der liberalen Demokratie verwendet. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird eingestellt.
Das öffentliche Zeigen der schwarz-weiß-roten Reichsfahne ist im Gegensatz zur Hakenkreuzfahne und der Reichskriegsflagge nicht verboten.