Reichsflaggen auf Stromkästen gemalt

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

3.

Juni
2018
Sonntag

In der Nacht von Sonntag auf Montag werden an der Dieskaustraße Ecke Huttenstraße mehrere Stromkästen in der Nähe einer Schule schwarz-weiß-rot lackiert. Die Farben entsprechen der Reichsflagge und wurden von 1933 bis 1945 von den Nationalsozialisten zur Abgrenzung zur Flagge der Weimarer Republik verwendet.

In Groß- und Kleinzschocher wurden in den letzten Monat wiederholt ähnliche Graffiti und Schmierereien angebracht, so am [https://www.chronikle.org/ereignis/neonazistische-aufkleber-kleinzschocher 23. April] und am [https://www.chronikle.org/ereignis/neonazistische-schmierereien-gro%C3%9... 16. April].

Quelle: 

chronik.LE