Sexistische Bands treten in Connewitz auf

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

12.

Januar
2019
Samstag

Während der so genannten »Krachnacht« im »Kulturcafe Manfred« in der Stockartstraße äußern sich die Mitglieder zweier Bands auf sexistische und misogyne Weise.

Die Band »Ivan Stalingrad« beginnt den Konzertabend und begrüßt das Publikum mit "Alerta ihr Fotzen" und der Ansage: "der Rape train hat keine Bremsen". Aus dem Publikum erfolgt jedoch keinerlei Reaktion. Die nachfolgende Band »Sabot Noir« greift die Aussagen auf, thematisiert diese und positioniert sich gegen Sexismus, doch das Publikum reagiert nur verhalten und will lieber nichts sexistisches gehört haben.

Im Anschluss daran tritt »5 Stabbed 4 Corpses« auf, die trotz des Hinweises, wonach es untersagt ist, oberkörperfrei aufzutreten, dies dennoch tun und auf die Kritik einer Besucherin mit folgender Aussage reagieren: "Mach hier nicht son stress du Schlampe".