Sexistischer Übergriff in Lindenauer Bar

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

1.

Januar
2011
Samstag

In der Silvesternacht kam es in einer Lindenauer Kneipe zu einer Auseinandersetzung, in deren Folge zwei junge Frauen sexistisch beleidigt und tätlich angegriffen wurden. Die beiden hatten nach Mitternacht die stark besuchte Bar betreten und sich in einem weniger dicht gedrängten Bereich des Lokals niedergelassen. Offenbar durch die Anwesenheit der Frauen gestört fühlte sich ein ca. 40-jähriger Mann, der einer der Frauen unvermittelt auf den Oberschenkel schlug, und sie aggressiv aufforderte, den Platz zu räumen. Als diese wiederum klar machte, dass sie sich eine solche Behandlung nicht gefallen lasse, lachte der Mann verächtlich und bedachte sie mit einer herablassenden Geste und den Worten "Tschüss, Püppi!".

Daraufhin schüttete die Betroffene dem Mann ein Wasserglas ins Gesicht. Nun rastete dieser richtig aus und begann die Frau tätlich anzugreifen. Die Freundin, die sich beschwichtigend zwischen sie und den Angreifer stellte, wurde augenblicklich aggressiv angebrüllt und mit der flachen Hand ins Gesicht geschlagen. Anschließend packte der Mann die zweite Frau an der Jacke und stieß sie zu Boden. Mit den Worten "Ihr habt hier nichts zu suchen. Verpisst euch, ihr Pack!" prügelte er die beiden zum Ausgang.

Während der gesamten Szene hatte niemand der Umstehenden eingegriffen. Als die beiden Frauen kurze Zeit später den Barmann von den Geschehnissen in Kenntnis setzten, reagierte auch dieser vollkommen überfordert. Er ließ sich lediglich eine Beschreibung des Täters geben und meinte, diesem dann nichts mehr zu trinken zu geben. Dann murmelte er eine Entschuldigung und ging zurück hinter die Bar.

Quelle: 

Augenzeuginnen