"Sieg Heil"-Rufe in Böhlen

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

2.

April
2020
Donnerstag

Ein Erwachsener ruft in Böhlen die neonazistische Parole "Sieg Heil". Dafür wird er wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen zu einer Geldstrafe in Höhe von 30 Tagessätzen verurteilt.