"Sieg Heil"-Rufe in Regionalbahn

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

20.

März
2016
Sonntag

Ein Fußballfan rief auf dem Hinweg zum Fußballspiel FC Rot-Weiß Erfurt gegen den Chemnitzer FC nach dem Absingen eines Fanliedes laut "Sieg Heil". Dafür wurde er im Juni 2016 wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger
Organisationen zu einer Geldstrafe in Höhe von 30 Tagessätzen verurteilt.

Quelle: 

kleine Anfrage "Juristische Folgen von Straftaten im Phänomenbereich
,,Politisch motivierte Kriminalität - rechts" im Monat Juni 2016" von Kerstin Köditz