Student verteilt Propaganda von Holocaustleugnern bei Probe des Leipziger Uni-Chors

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

19.

Mai
2008
Montag

Während einer Probe des Leipziger Universitätschors am 19. Mai 2008 hat ein Chormitglied eine CD verteilt, die u.a. die Bücher "Freispruch für Hitler?" von Gerd Honsik und "Vorlesungen über den Holocaust" von Germar Rudolf enthielt. Honsik und Rudolf sind mehrfach verurteilte Holocaustleugner. Weiterhin fanden sich nach Auskunft des Sächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst auf der CD diverse Karikaturen und Zeichnungen. Der Student sei aus dem Chor ausgeschlossen und der Vofall dem Staatsschutz zur Kenntnis gebracht sowie Anzeige bei der Staatsanwaldtschaft erstattet worden.