Thekla: Antisemitische und rassistische Beleidigung während eines A-Jugendfußballspiels

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

21.

April
2019
Sonntag

Während des A-Jugendspiels zwischen dem SV Thekla und Blau-Weiß Leipzig grölen Fans von Thekla antisemitische und rassistische Äußerungen. So werden Spieler des Gästeteams als "Kanaken" und "Judenschweine" bezeichnet. Bei dem Team von Blau-Weiß sind viele Spieler mit Migrationshintergrund aktiv.

Nach einer Strafstoß-Entscheidung zum Ende des Spiels gegen Thekla verhindern Ordner*innen einen Platzsturm durch Thekla-Fans. Das Spiel wird daraufhin abgebrochen. Die Polizei wird alarmiert und nimmt einen Schlag von Thekla-Trainer Ronny Claus gegen den Blau-Weiß-Torwart auf.

Sein Team, so der Trainer von Thekla, werde ungerecht behandelt, denn: "Wenn man deutschsprachig ist, ist man immer der Dumme."

Quelle: 

Chronik der RAA Sachsen vom 23.04.2019: "Rassistische Beleidigungen und Schlag gegen Spieler überschatten A-Jugend-Spiel"