Thorsten Schulte stellt auf Einladung des AfD-nahen Mittelstandsforums verschwörungstheoretisches Buch vor

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

15.

Januar
2019
Dienstag

Auf Einladung des AfD-nahen »Mittelstandsforums für Deutschland« stellt der Autor Thorsten Schulte sein Buch "Kontrollverlust" vor. Die Veranstaltung findet in der Emilienstraße 15 statt.
Der Unternehmensberater und das langjährige (28 Jahre) CDU-Mitglied Schulte publiziert verschwörungsmythologische Texte mit rechtspopulistischer Rhetorik, auch sein neues Buch strotzt davon. Erschienen ist es im Kopp-Verlag, der eigene und fremdverlegte Bücher und andere Medien zu gesellschaftlichen und politischen Themen publiziert und dessen Sortiment dabei überwiegend esoterische, grenz- und pseudowissenschaftliche, verschwörungstheoretische sowie rechtspopulistische und neonazistische Titel beinhaltet.
Bereits im Ankündigungstext beschwört Schulte den Mythos übermächtiger Eliten die uns "unsere Freiheit, unsere Sicherheit und unsere Rechte" wegnehmen würden. Mit dieser undifferenzierten Zuschreibung knüpft er an antisemitische Verschwörungideologien an welche Juden_Jüdinnen zuschreiben im Hintergrund des Weltgeschehens Fäden zu ziehen. Weiterhin unterstellt Schulte mehrfachen Rechtsbruch der Bundeskanzlerin Angela Merkel. Auch diese Bahauptung knüpft an rechte Wahnvorstellungen und Verschwörungsideologien an und kann nicht durch Fakten gedeckt werden.

Quelle: 
  • chronik.LE
  • Facebook-Seite des Mittelstandsforum Deutschland