Thorsten Schulte stellt auf Einladung des AfD-nahen Mittelstandsforums verschwörungstheoretisches Buch vor

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

4.

November
2019
Montag

Im November lädt das AfD-nahe Mittelstandsforum Deutschland erneut zu einer Buchpräsentation ein. Dieses Mal findet die Veranstaltung in den Räumen des soziokulturellen Zentrums "Große Eiche" in der Leipziger Straße statt. Eingeladen ist das langjährige CDU-Mitglied Schulte. Er soll sein Buch "Fremdbestimmt: 120 Jahre Lügen und Täuschung" vorstellen.
Bereits der Ankündigungstext strotzt vor verschwörungstheoretischen Ideen. So ist mit Blick auf die deutsche Geschichte von einem "Schuldkomplex der Deutschen" die Rede. Damit wird die Aufarbeitung der deutschen Geschichte und besonders des Nationalsozialismus bagatellisiert und als unwichtig erklärt. Weiterhin wird in einer unzusammenhängenen Aufzählung Willy Brandt und nicht näher genannten Grünen-Spitzenpolitikern unterstellt im Ausland ausgebildet worden zu sein bzw. für dieses tätig zu sein.

Erschienen ist das Buch im eigens dafür gegründeten "Verlag für Frieden, Freiheit und Wahrheit" aus Bautzen. Bereits am Tag zuvor stellte Schulte sein Buch bei »NuoViso.TV« aus Leipzig, einem verschwörungsideologischen Medienportal vor.
Sein Buch hatte er tags zuvor bereits im Youtube-Kanal vom verschwörungsideologischen »NuoViso.TV« aus Leipzig vorgestellt. Innerhalb weniger Tage erreichte das Video mehr als 80.000 Klicks.
Den Youtube-Kanal von »NuoViso.TV« haben 183.000 Menschen abonniert, die Videos erreichen teilweise bis zu einer Million Klicks.

Das Mittelstandsforum Deutschland steht der AfD nahe und organisiert regelmäßig Buchvorstellungen. Erst im Januar diesen Jahres fand eine ähnliche Veranstaltung mit demselben Autor in der Emilienstraße in der Südvorstadt statt.

Quelle: 
  • Facebook-Veranstaltung der AfD Leipzig
  • chronik.LE