Viertes Nazi-Fußballturnier in Geithain

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

27.

Februar
2010
Samstag

Chronik.LE dokumentiert einen Text von "ART Dresden":

Nachdem in den vergangenen Jahren bereits drei Fußballturniere von organisierten Nazis in der Geithainer Mehrzwecksporthalle stattfanden, ist für kommenden Samstag, den 27.02.2010 erneut ein Fußballturnier der regionalen Kameradschaften geplant. Organisiert wird diese Veranstaltung zum wiederholten Mal vom "Freien Netz Geithain", einer militanten Nazigruppierung aus Geithain. Als Teil des "Freien Netzes Mitteldeutschlands", einem Netzwerk aus parteiunabhängigen Nazis verschiedener Städte Sachsens, Thüringens und Sachsen-Anhalts, organisiert die Gruppe mit ihrem Kader und NPD-Stadtratabgeordneten Manuel Tripp unter anderem Zeitzeugenvorträge mit SS-Veteranen, Kameradschaftsausflüge und pflegt intensive Kontakte zur NPD und anderen Kameradschaften. Im März des vergangenen Jahr spielten bereits 12 Mannschaften aus Mitteldeutschland in der Geithainer Mehrzweckhalle. Diese Turniere dienen vor allem der Vernetzung und der Festigung des rechten Gedankengutes.

Anmerkung chronik.LE: Das Fußballtunier hat stattgefunden.

Quelle: