Wegen "Machtverschiebung zugunsten des Höcke-Gauland-Flügels": Kreisrat der AfD im Landkreis Leipzig tritt aus Partei aus

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

14.

Juni
2017
Mittwoch

Seit der Kommunalwahl 2014 ist die AfD mit zwei Personen im Kreistag des Landkreises Leipzig vertreten. Einer der beiden Kreisräte, Bruno Stühmeier aus Bad Lausick, ist jetzt nach eigenen Angaben aus der Partei ausgetreten. Auch sein Mandat im Kreistag will er niederlegen. Über die Annahme dieses Antrags entscheidet das Parlament in seiner Sitzung am 14. Juni.

Seinen Austritt aus der AfD begründet Stühmeier in einem Schreiben an den Landrat vom 2. Mai mit der "sowohl auf dem Landsparteiag der AfD Sachsen als auch auf dem Bundesparteitag der AfD manifest gewordene[n] Richtungs- und Machtverschiebung zugunsten des Höcke-Gauland-Flügels". Ende Mai hat Stühmeier allerdings noch eine AfD-Veranstaltung zum Thema "Islam: Religion und machtpolitische Ideologie" in Grimma moderiert.

Quelle: 

LVZ/MTL vom 13.06.2017, Beschlussvorlage BV-2017/054 zur Sitzung des Kreistags LK Leipzig am 14.06.2017