Wermsdorf: Vier NPD-Mitglieder auf Volkstrauertags-Veranstaltung

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

15.

November
2009
Sonntag

Nach Angaben des Wermsdorfer Heimatvereins begingen am Sonntag "Vereinsmitglieder und Wermsdorfer Bürger" den diesjährigen Volkstrauertag. Dabei sei es zur "guten Tradition" geworden, gemeinsam "an die Toten der Weltkriege und Unterdrückung und Vernichtung" zu erinnern. In dem Zusammenhang habe Pfarrer Rico Riese "in eindrucksvollen Worten an unsere gemeinsame Verantwortung auch im Umgang mit der NPD erinnert".

Die NPD Nordsachsen behauptet in diesem Zusammenhang, es hätten vier ihrer Neonazis in Wermsdorf an dieser Veranstaltung zum "Volkstrauertag" teilgenommen. Dabei seien die drei NPD-Kreisverbandsvorstandsmitglieder Tim Reiche, Uwe Bautze und Jens Gatter, sowie der NPD-Kreisrat Andreas Siegel zum Einsatz gekommen. Die Kreisräte Siegel und Gatter hätten auch "ein Gesteck mit einer Schleife" abgeworfen.

Eine chronik.LE-Anfrage zur Teilnahme der Neonazis und dem Umgang damit ließ der Heimatverein unbeantwortet.

Quelle: 

"Freies Netz" (Delitzsch)
Homepage des Heimatvereins Wermsdorf