Wessel-Plakatierungen und Graffiti in Delitzsch

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

25.

Februar
2008
Montag

In der Nacht zum 26.02. hingen Unbekannte im Delitzscher Stadtgebiet mehrere Plakate auf, die an den Todestag von Horst Wessel erinnern sollen. Dies meldete die Polizeidirektion Westsachsen. Horst Wessel ist ein von Neonazis als Märtyrer verklärter SA-Führer, der 1930 erschossen wurde. In der gleichen Polizeimeldung werden Graffitis "der Globalisierungsgegner" festgestellt, die Mitteilung legt einen Zusammenhang zwischen den beiden Delikten nahe. Den neonazistischen Hintergrund der Wessel-Plakatierungen erwähnt die Meldung jedoch nicht.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen, die Plakate und Graffitis wurden entfernt.