Zahlreiche neonazistische, rechte und rassistische Sticker im Zentrum-Nord verklebt

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

7.

Januar
2022
Freitag

Im Zentrum-Nord, vor allem am Nordplatz sowie in der Blazacstraße und der Delitzscher Straße werden zahlreiche neonazistische, rechte und rassistische Sticker angebracht. Darunter finden sich verschiedene Sticker der "Identitären Bewegung", die u.a. mit dem Slogan "Heimatverliebt" und der Silhouette von Leipzig werben. Dabei wird Migration als Bedrohung für diese "Heimat" dargestellt. Ein Sticker illustriert den Slogan "Willkommen auf dem Leipziger Wohnungsmarkt" mit einen Bild eines Bootes auf offener See, mutmaßlich mit Geflüchteten, und verkürzt damit die Konkurrenz um Wohnraum, die vor allem vom Einkommen abhängig ist. Ein Migrationshintergrund ist dabei eher ein weiterer Nachteil, da Menschen mit Migrationshintergrund aufgrund rassistischer Vorurteile auf dem Wohnungsmarkt strukturell benachteiligt werden. In der Logik der Identitären Bewegung müsse die Heimat jedoch entsprechend geschützt werden ("Unsere Heimat - Unsere Zukunft", Junge Alternative Sachsen), sie fordern politische Gegner_innen ("Political Correctness und Kulturmarxismus") "abzuschalten" und gleich die AfD zu wählen ("Erst Grün wählen, dann Schwarz ärgern, dann gleich AfD").

Quelle: 

chronik.LE