Zwei Männer pöbeln gegen "Ausländer" und greifen Menschen mit Behinderung an

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

20.

Oktober
2009
Dienstag

Am Freitag den 20.10.2009 pöbelten kurz nach Mitternacht zwei Männer in der Straßenbahnlinie 1 Richtung Lausen einen "Ausländer" und anschließend zwei hörgeschädigte Jugendliche an, meldete die LVZ. Als die beiden Jugendlichen an der Haltestelle "Adler" ausstiegen, folgten ihnen die zwei Männer.

In der Zschocherschen Straße, in Höhe Siemensstraße, gingen die beiden schließlich zum Angriff über. Ohne Vorwarnung schlugen und traten sie auf die Jugendlichen ein. Einem der beiden Angegriffenen gelang die Flucht bis in eine Tankstelle in der Nähe. Dem Zweiten wurde zunächst versucht Geld zu rauben. Als dieser sich weigerte, raubten die Schläger ihm seine Zigaretten und flüchteten. Ein Mitarbeiter der Tankstelle zu dem sich auch der zweite Jugendliche flüchtete, alarmierte schließlich die Polizei.

Quelle: 

LVZ vom 28.11.2009