Dokumentation des Neonazi-Angriffs auf Connewitz vom 11.01.2016

Aufruf zur Dokumentation

Vor zwei Jahren feierte Legida in der Leipziger Innenstadt sein einjähriges Bestehen. Parallel verabredeten sich ca. 250 Neonazis, um den Stadtteil Connewitz anzugreifen. Bei der Ausführung des Angriffs waren die Neonazis vermummt und bewaffnet. Personen wurden körperlich attackiert. Sie richteten auf der Wolfgang-Heinze-Straße einen sechstelligen Sachschaden an, zerstörten Schaufenster und Geschäfte.

Wir wollen Perspektiven von Betroffenen, Augenzeug_innen und Anwohner_innen sammeln. Aus unserer Sicht ist eine solche Dokumentation wichtig um individuelle Perspektiven auf das Geschehen sichtbar zu machen. Genau diese Perspektiven werden in den anstehenden Gerichtsprozessen vermutlich zu wenig Beachtung finden. Wir wollen mit der Dokumentation dazu beitragen, dass der Überfall und die Täter_innen nicht in Vergessenheit geraten.

Dabei ist es euch überlassen, in welcher Form diese Dokumentation stattfindet. Uns interessieren die verschiedenen Perspektiven, die sich nach dem Angriff ergeben haben. Wie lief der Abend des 11. Januars bei euch ab? Was und wie habt ihr vom Angriff in Connewitz mitbekommen? Wie war die Reaktion im Viertel? Könnt ihr Eindrücke von den Aufräumarbeiten und den Soliveranstaltungen berichten? Was bedeutet aus eurer Sicht der Angriff auf Connewitz für das Viertel, aber auch allgemein für das Leben in Leipzig? Ob als kurzes Statement oder ausführlicher Ereignisbericht, wir interessieren uns für jede Form der Erinnerung.

Die gesammelten Perspektiven werden wir in geeigneter Form anonymisiert veröffentlichen.

Eure Perspektiven und Schilderungen könnt ihr uns per mail (chronik.le@engagiertewissenschaft.de) oder über unser Kontaktformular (https://www.chronikle.org/ereignismelden) auf unserer Website zukommen lassen. Bitte gebt dabei eine Mail-Adresse an, damit wir ggf. noch Rückfragen klären können.

Die bisher noch ausstehenden juristischen Prozesse werden wir außerdem versuchen zu begleiten und zu dokumentieren. Genauere Informationen dazu folgen.

chronik.LE
Januar 2018