Pressemitteilung 13.10.2016: Projektstart „Sichtbarmachung rechter Gewalt im Landkreis Leipzig“

Pressemitteilung

Die Online-Plattform www.chronikle.org dokumentiert seit 2008 diskriminierende Ereignisse und neonazistische/rechte Aktivitäten in und um Leipzig. Mit Unterstützung der lokalen Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Leipzig ist zum 01. September 2016 ein neues Projekt unter dem Titel „Sichtbarmachung rechter Gewalt im Landkreis Leipzig“ gestartet. Dazu Steven Hummel, Projektverantwortlicher bei chronik.LE: „Wir wollen mit dem neuen Projekt rechten Aktivitäten und rechte Gewalt im Landkreis Leipzig sichtbar machen. Dazu ist es zuallererst notwendig solche Ereignisse und Geschehnisse zu dokumentieren. Dazu haben wir einen Erfassungsbogen erstellt mit dem zivilgesellschaftliche Initiativen und aktive Bürger_Innen die Möglichkeit gegeben werden soll diese Geschehnisse ohne großen Aufwand an uns weiterzuleiten. Die Ereignisse werden dann auf der Webseite www.chronikle.org für die interessierte Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt.“
Im Rahmen des Projektes sind Treffen mit Engagierten geplant um sich über die Situation und die Einschätzung z.B. zu neonazistischen Aktivitäten vor Ort auszutauschen. „Als ein regionaler Schwerpunkt hat sich bereits die Stadt Borna herauskristallisiert. Hier fanden in den vergangenen Monaten mehrfach Sachbeschädigungen, neonazistische Propagandaaktionen aber auch Angriffe gegenüber Geflüchteten statt“, so Steven Hummel. „Wir wollen mit dem Projekt dazu anregen diese Geschehnisse wahrzunehmen und als das zu benennen was sie sind: rechte Aktivitäten welche das Zusammenleben in unserer demokratischen Gesellschaft beeinträchtigen.“
Das Projekt soll weiterhin zu Engagement gegen Rechts anregen und Mut für eine offene und solidarische Gesellschaft machen.

AnhangGröße
PDF icon Erfassungsbogen.pdf570.07 KB