Studierendenverbindungen und die alten neuen Rechten. Ein Überblick über Leipzig und darüber hinaus

Veranstaltung 04.05.2018

Wir geben beim Cafe Connect, einem regelmäßig in Leipzig stattfindendem offenen Treffen, einen Input zur Thema Studierendenverbindungen. Nachfolgend der Ankündigungstext.

Im Input von chronik.le werden zuerst Studierendenverbindungen als
Organisationsform diskutiert. Hierbei werden kurz die verschiedenen
Formen vorgestellt und gezeigt worin sich diese unterscheiden. Außerdem
wird auf wesentliche Elemente, der von vielen Verbindungen geteilten
Anschauungen und deren Anknüpfungsfähigkeit für rechte AkteurInnen
eingegangen werden.

Anschließend wird die aktuelle Situation von Verbindungen in Leipzig
beleuchtet. Insbesondere wird es dabei um deren Verbandlungen mit
neonazistischen Parteien und rechten Netzwerken gehen.

Wann: 04.05.2018, 18 Uhr
Wo: Bäckerei (Josephstraße 12, 04177 Leipzig

Ausschlussklausel

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu
machen und Personen, die rechtsextremen oder rechtspopulistischen
Parteien oder Organisationen angehören, der rechten Szene zuzuordnen
sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische,
nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtenden
Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung
zu verwehren oder von dieser auszuschließen.

Dies gilt insbesondere für dem Verbindungswesen zugehörige oder
nahestehende Personen.