Theatertipp: "Lolulegidala - Revolution from Saxony"

Veranstaltung

"Wirr ist das Volk./Sind wir das Volk?..." Ein groteskes Bühnenspiel der Kompagnie Buffonia.

Legida ist ein gefundenes Fressen für eine Form des Bühnenspiels, die in Deutschland recht unbekannt ist. Buffonen sind komische, groteske, menschenähnliche Wesen in deformierten Körpern, das „Gewand des Spottes“. Sie verdrehen die logische Organisation der Gesellschaft, um sie so ad absurdum zu führen.

"Wirr ist das Volk.
Sind wir das Volk?
Wirr sind die Guten!
Wir haben Sehnsucht – nach Heimat, nach Nationalstolz, nach
Deutschtum. Und endlich darf man wieder...”

„Sie mussten von woanders herkommen, aus dem Geheimnisvollen der Nacht, dem Himmel und der Erde! ... der Spott sollte ganz allgemein uns alle, die gesamte Gesellschaft betreffen.“ (Lecoq in „Der poetische Körper. Eine Lehre vom Theaterschaffen“)

Interessiert haben uns die Ängste des besorgten Bürgers, auch wie dieser dann plötzlich freidreht, sich dem Radikalen öffnet und Parolen ruft, die seit 60 Jahren nicht mehr so offen gerufen wurden, von denen man im Allgemeinen hoffte, sie nie wieder zu hören...

Im Anschluß gibt es ein moderiertes Publikumsgespräch.

Mehr Informationen: www.mimerie.de

Eine Produktion der Kompagnie Buffonia und des Theater Vision e.V.. Gefördert durch den Leipziger Aktionsplan (LAP) mit freundlicher Unterstützung von chronik.LE, Initiativkreis Menschen.Würdig und dem Ost-Passage-Theater.

Termine


* 13. und 14. September: die NaTo www.nato-leipzig.de/
* 10. Oktober: Neues Schauspiel www.neues-schauspiel-leipzig.de

Weitere Termine sind in Planung.