Ereignisse im Landkreis Leipzig

Auto mit NS-Propaganda in Großbothen

25.

März
2019
Montag

In Großbothen in der Nähe des Wilhelm Ostwald Parks steht ein PKW am Straßenrand. Auf der Innenseite des Kofferraums liegen von außen gut sichtbar Zeitungsartikel aus der Zeit um 1940, auf denen Siege der Wehrmacht verherrlicht werden. Auf der Heckseite befinden sich neonazistische Codes, darunter die "88" für "Heil Hitler" ("H" ist der achte Buchstabe im Alphabet) sowie "14". Der Zahlencode 14 steht für die sogenannten "14 words" des US-amerikanischen Neonazis David Eden Lane („We must secure the existence of our people and a future for White children.“, bzw.

Mann breitet im Café Hakenkreuzfahne als Tischdecke aus

16.

März
2019
Samstag

Am Samstag besucht ein 30-Jähriger, anscheinend alkoholisiert, ein Café in Colditz und breitet dort auf einem Tisch eine Hakenkreuzfahne samt SS-Runen aus. Dazu hört er Musik mit vermutlich rechten Texten. Die von den Mitarbeiter_innen herbeigerufenen Polizist_innen beschlagnahmen schließlich die Fahne und leiten gegen ihn ein Ermittlungsverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ein.

"Dorf der Jugend" in Grimma mit Hakenkreuzen beschmiert

12.

Februar
2019
Dienstag

Auf dem Gelände der "Alten Spitzenfabrik" in Grimma, auf dem sich das Projekt "Dorf der Jugend" befindet, werden insgesamt 14 Hakenkreuze sowie weitere Schmierereien angebracht. Zu lesen ist unter anderem "FCK AFA" (für "Fuck Antifa") sowie "LOK" und "HFC" (für die beiden Fußballclubs 1. FC Lokomotive Leipzig und Hallescher FC).

Die Polizei kann in der Folge zwei Tatverdächtige feststellen.

Hakenkreuzfahne in Wurzen mitgeführt

18.

Januar
2019
Freitag

Ein Erwachsener führt in Wurzen eine Hakenkreuzfahne mit sich. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird im Februar 2019 eingestellt.

Neonazistische Schmierereien in Wurzen angebracht

16.

Januar
2019
Mittwoch

An einem leerstehenden Gebäude in der Nähe des Wurzener Bahnhofs werden mehrere neonazistische Schmierereien angebracht. So ist "Wurzen bleibt zeckenfrei" und "FCK AFA" (für Fuck Antifa) zu lesen.
Am Bahnhof wird ein Hakenkreuz angebracht sowie eine Person namentlich homosexuellenfeindlich diffamiert.

Hakenkreuze an S-Bahnstation Böhlen Werke

15.

Januar
2019
Dienstag

An der S-Bahnhaltestelle Böhlenwerke in Richtung Leipzig werden durch Unbekannte mehrere Hakenkreuz angebracht.

Rassistische und sexistische Beschimpfungen in Wurzen

13.

Dezember
2018
Donnerstag

Gegen Abend werden Fußgänger_innen aus einem fahrenden Auto heraus rassistisch und sexistisch beleidigt.

AfD-Pressesprecher beschwert sich über Schwarze Person in Werbespot

5.

Dezember
2018
Mittwoch

In einem Werbespot des Wurstherstellers Rügenwalder sitzt - neben vielen anderen Personen - ebenfalls eine Schwarze Person an einem Tisch und konsumiert die Produkte der Firma. Dies nimmt der Pressesprecher des AfD-Kreisverbandes Landkreis Leipzig Horst Juhlemann zum Anlass, um eine Beschwerdemail an die Firma zu schreiben. Die Mail schickt er allerdings nicht nur an die Firma, sondern verschickt sie großflächig. Die Schwarze Person wird als Afrikaner bezeichnet und bezweifelt, dass sich diese gut integrieren könne.

Ladeneröffnung in Wurzen von rechten Vorfällen überschattet

30.

November
2018
Freitag

Das Schweizerhaus Püchau eröffnet am 30.November seine Jahresausstellung in Wurzen. Im Ladengeschäft des Kunst - und Kulturvereins aus der Gemeinde Machern finden seit August 2018 regelmäßig Kunstkurse und Theaterworkshops für alle Menschen aus der Region statt.

Propaganda der Identitären Bewegung an Gymnasium in Grimma

22.

Oktober
2018
Montag

Am Gymnasium St. Augustin zu Grimma wird ein Transparent mit der Aufschrift "Linken Lehrer in den Kaffee spucken. Identitäre Bewegung jetzt auch an deiner Schule." an einem Baugerüst aufgehängt. Mit dem Transparent soll auf eine hippe und moderne Art und Weise vermeintlich linke Positionen an der Schule diskreditiert werden. Als Korrektiv bietet sich hier die rechte "Identitäre Bewegung" an. Zum Transparent liegen viele Flyer der "Identitären Bewegung" in und um das Gymnasium aus.