Ereignisse im Landkreis Leipzig

Neonazi wirft Gedenkmaterial in Mülleimer

13.

November
2021
Samstag

Die Blumen und Kerzen, die in Colidtz an die Novemberpogrome erinnern, werden nur wenige Tage nach dem 09.11. von einem lokalen Neonazi entfernt. Dieser stört sich offensichtlich daran und wirft alles in einen Mülleimer.
Bereits zwei Tage zuvor waren die Windschutze der Kerzen in Colditz mit Hakenkreuzen beschmiert worden.

Hakenkreuze an Gedenkkerzen zum 09.11. aufgemalt

11.

November
2021
Donnerstag

In Gedenken an die Novemberpogrome werden am 09.11. in Colditz Blumen und Kerzen in der Bahnhofstraße niedergelegt. Zwei Tage später werden die Windschutze der Kerzen mit Hakenkreuzen beschmiert.

Am 9. November 1938 fanden die Novemberpogrome in Deutschland statt. Dabei wurden über 400 Jüd_innen ermordet. Die Pogrome waren eine vom nationalsozialistischen Regime organisierte und gelenkte Zerstörung von Einrichtungen jüdischer Bürger_innen, darunter Synagogen, Geschäfte sowie Privatwohnungen, im gesamten Deutschen Reich.

Erneut Nazischmierereien in Grimma

4.

November
2021
Donnerstag

Unbekannte besprühen in der Nacht von Donnerstag auf Freitag drei Hauswände in der Langen Straße. Dabei werden mehrere Hakenkreuze sowie die Codierung 88 – für Heil Hitler – gesprüht. Außerdem wird "Fuck Antifa" geschrieben.
Erst in der Vorwoche war ein junger Nazischmierer in Grimma von einem aufmerksamen Passanten gestellt worden.

Kircheninnenraum mit Hakenkreuzen beschmiert

31.

Oktober
2021
Sonntag

Der Innenraum einer Kirche in Borna wird beschmiert. Unbekannte malen dabei mit einem Stift in rot-lila Farbe zwei Hakenkreuze in den Ausmaßen 0,4 x 0,4 Meter sowie 0,55 x 0,55 Meter. Die Polizei ermittelt wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Baum mit Hakenkreuz beschmiert

28.

Oktober
2021
Donnerstag

Im Bereich der Bahnhofsstraße in Brandis wird ein Baum beschmiert. Mit schwarzer Farbe sind mehrere Schriftzüge angebracht. Außerdem wird ein ca 1x1m großes Hakenkreuz gesprüht.

Nazischmierer in Grimma gestellt

27.

Oktober
2021
Mittwoch

Ein Junge besprüht die Hochwasserschutzmauer in Grimma entlang der Mulde. Unter anderem malt er drei nationalsozialistische Symbole in brauner Farbe. Ein vorbeikommender Spaziergänger beobachtet ihn dabei und wird seiner habhaft. Daraufhin bringt er ihn zur Polizei, die nun wegen des Verdachts des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ermittelt.

Versammlung mit Reichsbürger-Transparenten in Frohburg

24.

Oktober
2021
Sonntag

In Frohburg findet eine unangemldete Versammlung von mehreren Personen im unteren zweistelligen Bereich statt. Diese führen Transpartne mit sich. Auf diesen steht "Jetzt Friedensvertrag" sowie "2+4 ist kein Friedensvertrag".
Als die herbeigerufene Polizei eintrifft, entfernt sich etwa die Hälfte der Versammlungsteilnehmer_innen. Es wird wegen Verstoß gegen das Versammlungsgesetz ermittelt.

Neonazistische Schmierereien am Grimmaer Nicolaiplatz

16.

Oktober
2021
Samstag

Am Nicolaiplatz in Grimma werden an diversen Stangen und Informationskästen zahlreiche Hakenkreuze und SS-Runen mit schwarzer und blauer Farbe angebracht.

Hakenkreuz auf Fahrradweg am Zwenkauer See angebracht

14.

Oktober
2021
Donnerstag

Auf einem Fahrradweg am Zwenkauer See wird mit weißer Farbe ein Hakenkreuz angebracht. Dieses befindet sich mitten auf der Fahrbahn und ist gut sichtbar.

Nazi-Sticker und Graffiti am Grimmaer Oberen Bahnhof

12.

Oktober
2021
Dienstag

Am Oberen Bahnhof in Grimma werden mehrere neonazistische Aufkleber verklebt und Schmierereien angebracht, darunter rassistische Slogans und positive Bezüge auf den Nationalsozialismus. In einer Schmiererei wird ein Name mit dem Zusatz "ist ein Jude" versehen, schräg oben darüber steht ein Hakenkreuz.