Ereignisse im Landkreis Leipzig

Neonazi-Partei "Der Dritte Weg" mit Infostand in Wurzen

31.

März
2018
Samstag

Die Neonazi-Partei "Der Dritte Weg" führt am Oster-Sonnabend in Wurzen auf dem Markt einen angemeldeten Infostand durch. Die Neonazis werben für ihre Demonstration zum 1. Mai in Chemnitz. Diese steht unter dem Motto "Kapitalismus zerschlagen - für Familie, Heimat und Tradition!"

"Deutschland Erwachse" auf Facebook gepostet

28.

März
2018
Mittwoch

Ein Erwachsener postet bei Facebook ein Bild mit dem Slogan "Deutschland Erwache". Dieses ist mit einer Reichskriegsflagge hinterlegt. Wegen dieses und weiteren Facebook-Posts am 11. Juni 2018 und 06. Juli 2018 wird er zu einer Geldstrafe in Höhe von 80 Tagessätzen verurteilt.

Nazi-Sticker und antisemitische Schmierereien am Wurzener Bahnhof

27.

März
2018
Dienstag

Im Bahnhof in Wurzen befinden sich am Aufzug zu den Gleisen mehrere Nazi-Sticker und antisemitische Schmierereien. Auf den Aufklebern werden politische Gegner_innen mit der Aufschrift "Love Football! Hate Antifa!" sowie "Antifagruppen zerschlagen!" bedroht. Im Gleistunnel werden mehrere Parolen, darunter der Schriftzug "Juden Chemie" und "Grupo Anti Lok - Stellt euch", neben weiteren Schmierereien mit Bezug auf den Leipziger Fußballclub 1. FC Lokomotive Leipzig angebracht.

Rechte Demonstration in Wurzen

26.

März
2018
Montag

Die im Februar gegründete rechte Bürgerinitiative "Neues Forum Wurzen" veranstaltet eine Demonstration in Wurzen.
Auf einem auf Facebook verbreiteten Plakat heißt es u.a. "Wer verhindern will, dass Wurzen in zwanzg Jahren aussieht, wie Duisburg Marxloh heute" solle zur Demonstration gehen. Duisburg-Marxloh wird von Rechten immer wieder als Sinnbild für eine verfehlte Integrationspolitik und vermeintliche Parallelgesellschaften herangezogen.

Landserlied abgespielt

24.

März
2018
Samstag

Zwei Personen spielen in Großpösna das Lied "Sturmführer" der Band Landser ab. Landser wurde 2003 in Berlin als erste Band als kriminelle Vereinigung verboten. Die Band genießt in der neonazistischen Szene Kultstatus. In ihren Texten äußert sich die Band rassistisch gegenüber als minderwertig empfundenen Bevölkerungsgruppen und verherrlicht den Nationalsozialismus.
Das eingeleitete Ermittlungsverfahren gegen zwei männliche Beschuldigte wegen der Verbreitung von Propagandamitteln wird im Oktober 2018 eingestellt.

Hakenkreuze an Asylunterkunft in Brandis geschmiert

22.

März
2018
Donnerstag

Unbekannte beschmieren in einer Unterkunft für Geflüchtete in Brandis mehrere Türen und Wände mit Hakenkreuzen. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird im April 2018 eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Ehemaliger NPD-Politiker eröffnet Anwaltskanzlei in Geithain

22.

März
2018
Donnerstag

Der langjährige NPD-Politiker Manuel Tripp eröffnet am Donnerstag in Geithain eine Rechtsanwaltskanzlei. Zur Kommunalwahl 2014 war der damalige NPD-Kreisvorsitzende für die Neonazi-Partei in den Kreistag und in den Stadtrat von Geithain eingezogen. Mittlerweile ist der Junganwalt zwar aus der Partei ausgetreten, die Mandate im Kreistag und im Stadtrat hat er aber nicht zurückgegeben.

Antisemitischer Aufkleber in Wurzen angebracht

15.

März
2018
Donnerstag

An einem Fenster in der Karl-Liebknecht Straße in Wurzen wird ein antisemitischer Aufkleber mit der Aufschrift "ACAJ - All Chemikers are Jews" angebracht. Aufmerksame Anwohner_innen entfernen den Sticker.
Die Aufkleber richten sich gegen die Anhänger_innen des Leipziger Fußballclubs BSG Chemie Leipzig. In den vergangenen Monaten wurden immer wieder Aufkleber der selben Art angebracht angebracht.

Hakenkreuze in Böhlen angebracht

15.

März
2018
Donnerstag

Unbekannte bringen an einer Baustelle in Böhlen sowie an Verkehrsschildern Hakenkreuze und die neonazistische Zahlenkombination 88 an. Die 88 steht für zwei mal den achten Buchstaben im Alphabet und wird als Abkürzung für "Heil Hitler" verwendet. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird im Juni 2018 eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Neues Forum für Wurzen unterstützt rassistische Thesen

14.

März
2018
Mittwoch

Die vor einem Monat gegründete rechte Bürgerinitiative "Neues Forum Wurzen" veröffentlicht auf Facebook eine "Grundsatzerklärung". Die genannten Thesen sind dabei kein Eigenwerk, sondern wurden von Richard Schröder, Eva Quistorp, Gunter Weißgerber übernommen, welche vor kurzem "10 Thesen für ein weltoffenes Deutschland" formuliert hatten.