Neueste Aktualisierungen

An folgenden Ereignissen wurden zuletzt (in absteigender Reihenfolge) Aktualisierungen des Textes vorgenommen. Wenn Sie Berichtigungen oder Ergänzungen zu Einträgen beitragen möchten, würden wir uns über eine Email über unser Kontaktformular sehr freuen.

"Anti-Zion"-Schmierereien in Leipzig-Kleinzschocher

2.

Januar
2018
Dienstag

An mehrere Stellen im Leipziger Stadtteil Kleinzschocher, u.a. an der Haltestelle Schwartzestraße, sind Schmierereien mit den Worten "Anti-Zion" aufgetaucht.

Sachbeschädigung und Hakenkreuz-Schmierereien bei Schkeuditzer Kunstverein

3.

Januar
2018
Mittwoch

Zwischen Silvester und dem 3. Januar 2018 zerschmettern Unbekannte die Scheibe der Eingangstür eines Kunstvereins in der Schkeuditzer Teichstraße. Dazu bringen sie mehrere Schriftzüge mit blauer Farbe auf der Fassade sowie ein Hakenkreuz an.

Sachbeschädigung an Asylsuchendenunterkunft in Böhlen

9.

Januar
2016
Samstag

An der Gemeinschaftsunterkunft für Geflüchtete in Borna wird ein Feuerlöscher entleert und dieser anschließend gegen die Eingangstür geworfen. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung wird im Januar 2017 eingestellt.

Jugendliche von Neonazis angegriffen

18.

September
2016
Sonntag

Mehrere Jugendliche werden nach einer Geburtstagsfeier von zwei ihnen bekannten Neonazis verfolgt. Kurz darauf werden sie von den Neonazis angegriffen. Einer der Betroffenen erleidet Würgemale am Hals.Weitehrin wird Ihnen eine Fahne mit der Aufschrift "love music - hate fascism" entwendet. Das gegen die Tatverdächtigen eingeleitete Ermittlungsverfahren wird im Dezember 2016 eingestellt.

"Heil Hitler" Rufe in Wermsdorf

22.

Juni
2016
Mittwoch

Eine Person ruft in der Öffentlichkeit im Wermsdorf "Heil Hitler". Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird im Dezember 2016 eingestellt.

Neonazistische Schmierereien in Naunhof

8.

September
2016
Donnerstag

Unbekannte beschmieren in Naunhof einen Container mit einem Hakenkreuz und dem Worten "Sieg Heil“. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird im Dezember 2016 eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Aufkleber der Identitären Bewegung im Leipziger Norden

4.

Juni
2017
Sonntag

Im Rosenthal in Leipzig sowie in der Umgebung wurden Aufkleber der Identitären Bewegung geklebt.

Alternative Person in Leipzig-Sellerhausen angegriffen

18.

Juni
2017
Sonntag

In der Nacht von Samstag von Sonntag wird eine Person von mehreren Männern aus einer Gruppe heraus beleidigt und zusammengeschlagen. Die Betroffene Person befindet sie gerade auf dem Nachhause Weg in der Geißlerstraße im Leipziger Osten, als Sie auf der gegenüberliegenden Straßenseite eine größere Personengruppe bemerkt. Die Männer der Gruppe haben Glatzen oder kurzgeschorene Haare und tragen Sportklamotten, sowie Gold- und Silberketten. Als die Person ihr Fahrrad vor der Haustür abstellt um diese aufzuschließen, wird Sie aus der Gruppe sexistisch beleidigt.

Leipziger Juso-Vorsitzender in Delitzsch bedroht

22.

Juli
2017
Samstag

In der Nacht zu Samstag bedrängt und bedroht eine Gruppe von sechs bis acht Personen zwei Menschen, darunter den Leipziger Vorsitzenden der Jusos, die - von einer Feier kommend - auf dem Weg zum Bahnhof waren. In der Gruppe befindet sich auch einer der tatverdächtigen Neonazis, die am Angriff auf Connewitz am 11. Januar 2016 beteiligt gewesen waren.

»Identitäre Bewegung« verklebt Plakate in Leipzig

23.

Juli
2017
Sonntag

Mitglieder des Leipziger Ablegers der »Identitäre Bewegung« verkleben in Leipzig Plakate. Auf diesen ist u.a. der Schriftzug "Deutschlands Zukunft" vor mit Burka bekleideten Menschen zu lesen. Damit wird auf das Bild der angeblichen "Islamisierung des Abendlandes" Bezug genommen. Ein weiteres Plakat zeigt einen Aufmarsch der so genannten »Identitären« mit dem Slogan "Eine Generation, ein Schicksal, eine letzte Chance!"