Ereignisse in Nordsachsen

Neonazistische Schmierereien in Oschatz

16.

November
2016
Mittwoch

Unbekannte beschmieren die Oschatzer Stadtmauer mit Sigrunen. Weiterhin wird eine Wippe auf einem Spielplatz mit einem Hakenkreuz, den Buchstaben „HH“ (für "Heil Hitler") und der Zahl „88“ (ebenfalls "Heil Hitler") beschrieben. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird im März 2017 eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Positiver Bezug auf den Holocaust in Oschatz

6.

November
2016
Sonntag

Unbekannte beschmieren in Oschatz eine Haltestellentafel mit der Aufforderung "Die Gaskammern wieder öffnen". In den Gaskammern in den Konzentrationslagern des Nationalsozialismus starben mehrere Millionen Menschen. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Volksverhetzung wird im März 2017 eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Toilette in Bad Düben mit neonazistischer Propaganda beschmiert

4.

November
2016
Freitag

Unbekannte beschmieren in Bad Düben die Wände und die Tür einer öffentlichen Toilette mit Hakenkreuzen und Sigrunen. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird im März 2017 eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Neonazi-Konzert in Staupitz

29.

Oktober
2016
Samstag

In Staupitz findet ein neonazistisches Konzert mit ca. 230 Teilnehmer*innen statt. Die angekündigten Bands sind „Hausmannskost", „Frontalkraft" und „Übermensch".

In Staupitz finden seit einigen Jahren immer wieder Nazikonzerte statt. Weitere Informationen zu Nazikonzerten in Staupitz.

Linken-Büro in Delitzsch beschmiert

27.

Oktober
2016
Donnerstag

Unbekannte beschmieren das Parteibüro der Partei Die.Linke in Delitzsch mit den neonazistischen Slogans "NS“ und „Die Feinde der Volker angreifen“. "NS" steht in diesem Kontext vermutlich für Nationalsozialismus. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung wird im April 2017 eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Hakenkreuz-Schmierereien in Oschatz

23.

Oktober
2016
Sonntag

Unbekannte haben mit einem Marker mehrere Straßenlaternen in der Dresdener Straße in Oschatz mit Hakenkreuzen, Sigrunen und rechten Sprüchen beschmiert. Laut Polizei wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen eingeleitet.

Hakenkreuze in Taucha geschmiert

6.

Oktober
2016
Donnerstag

Unbekannte beschmieren mehrere Säulen in einem Park in Taucha mit Hakenkreuzen. Das eingeleitete Verfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird im März 2017 eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden konnten.

Erneute Attacke auf Linke-Abgeordnetenbüro in Delitzsch

2.

Oktober
2016
Sonntag

In der Nacht zum Sonntag haben Unbekannte die Schaufensterscheiben des Bürger_innen-Büros der Linke-Landtagsabgeordneten Luise Neuhaus-Wartenberg in Delitzsch mit faustgroßen Pflastersteinen eingeworfen. Laut MDR handelte es sich um den fünften Anschlag dieser Art auf das Abgeordnetenbüro in den vergangenen zwei Jahren. Zuletzt wurden hier im März die Scheiben eingeschlagen.

"Nazizone" Graffiti in Delitzsch

30.

September
2016
Freitag

Unbekannte beschmieren in Delitzsch ein Stahltor mit dem Slogan "Nazizone". Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung wird im Februar 2017 eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden könnten. Bereits am 18. September 2016 wurden ähnliche Schmierereien angebracht.

Neonazistisches Graffiti in Taucha

26.

September
2016
Montag

In der Heinrich-Heine-Straße in Taucha wurde an einer Hausfassade gut sichtbar ein neonazistisches Graffiti gesprüht. Dieses beinhaltete die Forderung "NS jetzt". Die verwendete Abkürzung "NS" steht dabei für Nationalsozialismus.