Ereignisse in Nordsachsen

NPD-Parteitag in Nordsachsen: Bruch zwischen Landesverband und Leipziger Stadtverband

19.

März
2016
Samstag

Am Sonnabend fand ein Landesparteitag der neonazistischen NPD in Nordachsen statt. Über genauere Angaben zum Veranstaltungsort schweigt sich die Parteiführung aus. Unter dem völkischen Motto "Tradition statt Invasion" versammelten sich geschätzte 40 Anhänger der Partei in einem Gasthaus, vermutlich im Raum Torgau. Von den Deligierten wurde der Dresdner Stadtrat Jens Baur zum neuen Landesvorsitzenden gewählt. Baur hatte der NPD Sachsen nach dem Rücktritt von Holger Szymanski bereits seit einem dreiviertel Jahr kommisarisch vorgestanden.

Scheiben von Abgeordnetenbüro in Delitzsch eingeschlagen

12.

März
2016
Samstag

Unbekannte haben in der Nacht von Freitag zu Samstag gegen 1.35 Uhr die Scheiben des Büros der Landtagsabgeordneten Luise Neuhaus-Wartenberg in Delitzsch zerschlagen. Ein ähnlicher Vorfall ereignete sich laut der Partei DIE.LINKE bereits ein halbes Jahr zuvor. Damals bewarfen Unbekannte das Büro mit Steinen. In der Vergangenheit kam es zudem mehrfach zu Schmiereien an dem Büro.

Hakenkreuz-Schmiererei

22.

Februar
2016
Montag

In Taucha wurde durch Unbekannte eine Mauer mit einem Hakenkreuz beschmiert.

Hakenkreuz-Schmierereien neben Asylunterkunft in Oschatz

12.

Februar
2016
Freitag

Unbekannte haben in der Nähe einer Asylunterkunft in Oschatz mehrere Hakenkreuz-Schmierereien hinterlassen. Die Nazi-Symbole befanden sich an einer Grundstücksmauer und an der Mauer eines Firmengeländes in der Ambrosius-Marthaus-Straße. Weitere Schmierereien dieser Art wurden im Kreuzungsbereich zur Bahnhofsstraße auf der Rückseite eines Garagengrundstückes angebracht. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung und des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

50 Neonazis marschieren in Delitzsch auf

7.

Februar
2016
Sonntag

Zu einer vom JN-Landesvorsitzenden Paul Rzehaczek aus Eilenburg angemeldeten Versammlung der NPD/JN-Tarninitiative "Unser Delitzsch" kamen am Sonntag 50 Personen auf den Roßplatz in Delitzsch. Die Demonstranten skandierten rassistische Parolen und forderten mit "Merkel muss weg"-Plakaten die Bundeskanzlerin wegen ihrer Asylpolitik zum Rücktritt auf.

Hakenkreuz an Kirche in Oschatz

26.

Dezember
2015
Samstag

Unbekannte haben ein Hakenkreuz an eine Kirche in Oschatz angebracht.

Verherrlichung des Nationalsozialismus an PKW in Delitzsch

20.

November
2015
Freitag

Ein Mann fuhr mit einem PKW, welcher mit einem Kopfbild von Adolf Hitler und der Unterschrift ,European Tour 1939 - 1945" beklebt war, durch Delitzsch. Dafür wurde er im März 2016 wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger
Organisationen zu einer Geldstrafe in Höhe von 50 Tagessätzen verurteilt.

Neonazistische Plakate auf Schulhof in Eilenburg

13.

November
2015
Freitag

Auf einem Schulhof in Eilenburg wurde mehrere Plakate hinterlassen. Auf diesen waren u.a. Hakenkreuze und Sigrunen gemalt.

Schkeuditz: Dachstuhl von geplanter Asylunterkunft in Flammen

6.

November
2015
Freitag

In Schkeuditz ist es am Freitagabend zu einem Brand in einem leerstehenden Gebäude gekommen, welches als Unterkunft für Asylsuchende im Gespräch war. Das Feuer traf ein Haus in der Edisonstraße, in welchem das Landratsamt bis zu 60 Asylbewerber unterbringen wollte. Obwohl die Feuerwehr den Brand rasch löschen konnte, wurde der Dachstuhl des Gebäudes stark beschädigt. Nach bisherigen Ermittlungen wird von Brandstiftung ausgegangen.

Legida marschiert in Eilenburg auf

22.

Juni
2015
Montag

Bei einem Aufmarsch der rassistischen Legida-Bewegung sind am Montag ca. 60 Personen durch Eilenburg gezogen. Angemeldet war der Aufzug des Leipziger Bündnisses ursprünglich für 400 Teilnehmer_innen. Die Demonstration startete gegen 19 Uhr auf dem Marktplatz in dessen Nähe sich auch mehr als 100 Gegendemonstrant_innen eingefunden hatten.