Ereignisse in Nordsachsen

Torgau: 50 Neonazis marschieren bei Sitzung des Kreistags auf - Angriff auf Fotograf

24.

März
2010
Mittwoch

Während einer Sitzung des nordsächsischen Kreistags im Torgauer Schloß marschierten 50 Neonazis im Hof auf und führten eine Versammlung durch. Die Gruppe trug mehrere Transparente mit sich: "Volksgemeinschaft statt Volkstod" sowie "Jugend braucht Zukunft, Freiräume schaffen, aktiv werden", mit einem Verweis auf die Seite des "Freien Netzes" Nordsachsen. Laut einem Bericht auf der Verlautbarungs-Seite der organisierten nordsächsischen Neonazis, "Aktionsbüro Nordsachsen" (Teil des "Freien Netzes"), soll die Kundgebung eine Aktion gegen die Kürzung der Jugendhilfe gewesen sein.

Schkeuditz: Vermummte Nazis vor Schkeuditzer Schulen

22.

März
2010
Montag

Laut einer Pressemitteilung der Polizei standen am 22. März gegen Mittag vier vermummte Männer vor der Mittelschule in der Weststraße und anschließend vor dem Gymnasium in der Pestalozzistraße. An beiden Orten präsentierten sie ein Plakat mit der neonazistischen Parole "BRD=Volkstod!!! Werde aktiv!".

Torgau: erneut Nazi-Parolen in der Innenstadt

17.

März
2010
Mittwoch

Im Stadtgebiet Torgau, im Bereich der Spitalstraße, der Schlossstraße und der Leipziger Straße, wurden im Tatzeitraum vom 16.03.2010, 19.00 Uhr bis zum 17.03.2010, 08.00 Uhr, Gebäudefassaden mittels schwarzer Farbe, mit verfassungswidrigen Symbolen und neonazistischen Parolen, beschmiert. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Neonazistische Schmierereien in Schkeuditz

13.

März
2010
Samstag

Im Tatzeitraum vom 12.03. bis 15.03.2010 sprühten Unbekannte mehrere Schriftzüge neonazistischen Inhalts an Fassaden von Schulgebäuden in Schkeuditz.

So sprühten sie an das Gymnasiums den ca. 20m langen Schriftzug "BRD vernichtet eure Zukunft". An der Außenfassade der Mittelschule in der Weststraße war der Schriftzug "BRD = Volkstod", mit einer Größe von 6m x 1m, zu lesen.

Plakate neonazistische Inhalts geklebt (Schweta bei Mügeln)

8.

März
2010
Montag

In der Zeit vom 8. bis 11. März wurden in Schweta (OT von Mügeln) mehrere Plakate neonazistischen Inhalts angebracht.

Neonazis marschieren bei "Flash-Mob" in Eilenburg auf

1.

März
2010
Montag

Nach Oschatz nun Eilenburg: Mitglieder des JN-Stützpunktes Eilenburg/Delitsch stören mit Transparent und JN-Fahnen einen "Flash-Mob" von mehreren Menschen, die gegen die von der gelb-schwarzen Landesregierung beschlossenen Kürzungspläne bei der Jugendförderung zu protestieren. Die Störer sind größtenteils im typischen Stil der sogenannten "Autonomen Nationalisten" gekleidet und treten sehr bedohlich auf.

Schkeuditz: Neonazi-Schmierereien in der Innenstadt

1.

März
2010
Montag

In der Innenstadt von Schkeuditz wurden in der Nacht zum 1. März mehrere Gebäude mit neonazistischen Parolen beschmiert.

Torgau: Nazi-Parolen in der Innenstadt

23.

Februar
2010
Dienstag

In der Innenstadt wurden laut einer Pressemitteilung der Polizeidirektion Westsachsen mehrere Gebäude in der Nacht zum Mittwoch durch unbekannte Täter_innen mit "Parolen rechter Ideologie" besprüht.

Schkeuditz: Neonazi-Schmierereien an Schule und Jugendclub

22.

Februar
2010
Montag

In Schkeuditz stellten Polizeibeamte erneut Neonazi-Propaganda fest. Laut einer Polizei-Pressemitteilung sprühten Unbekannte "mittels Farbspray Schriftzüge mit rechtsradikalem Hintergrund" an eine Schule und einen Jugendclub in der Weststraße. In den Pressemitteilungen der Polizei tauchen seit Ende Februar allein drei Propaganda-Delikte in Schkeuditz auf; laut einer Augenzeug_innen-Meldung findet sich derzeit bedeutend mehr Neonazi-Propaganda in Schkeuditz, der Schriftzug sei oftmals der selbe.

Beilrode: "Rechte Schmierereien"

21.

Februar
2010
Sonntag

Laut einer Pressemitteilung der Polizei wurden die Mittelschule in der Ernst-Thälmann-Straße in Beilrode mit rechten Parolen in schwarzer Farbe beschmiert. Auch rechte Aufkleber seien entdeckt worden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.