Ereignisse in Nordsachsen

Hakenkreuze am Einkaufsmarkt in Eilenburg

20.

September
2017
Mittwoch

Unbekannte beschmieren in Eilenburg einen Einkaufsmarkt mit zwei Hakenkreuzen. Bereits am 10.09. ist ein Mehrfamilienhaus und am 12.02. ein weiteres Gebäude beschmiert worden. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird im Januar 2018 eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Neonazistische Schmierereien an Schule in Torgau

14.

September
2017
Donnerstag

Eine Person beschmiert in Torgau die Fassade einer Schule mit einem Hakenkreuz und "Adolf Hitler". Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird im Januar 2018 eingestellt.

NPD-Kundgebung in Eilenburg

13.

September
2017
Mittwoch

Die NPD hält anlässlich der Bundestagswahl 2017 eine Kundgebung in Eilenburg ab. Weitere Stationen sind an diesem Tag Zwickau und Döbeln.

Eilenburg: Mehrfamilienhaus mit Hakenkreuzen beschmiert

10.

September
2017
Sonntag

An zwei Mehrfamilienhäusern am Nordring in Eilenburg haben Unbekannte Hakenkreuze und "zwei ineinander stehende Dreiecke (ähnlich Davidstern) mit einem mittig eingefassten 'J'" gesprüht. Zugleich beschmierten sie die Haustüren und und die Außenfassade im "SS"-Runen.
Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird im Januar 2018 eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Neonazistische Gedenkveranstaltung in Delitzsch

10.

September
2017
Sonntag

Die neonazistische Kleinstpartei "Der III. Weg" führt in Delitzsch eine Gedenkveranstaltung im Rahmen eines "Heimatvertriebenen-Aktionstages" durch. Unter dem Motto "Verzicht ist Verrat" will die Partei dabei auf das Schicksal der deutschen Vertriebenen aufmerksam machen. Der Aufruf endet mit der Forderung "Wir fordern die friedliche Wiederherstellung Gesamtdeutschlands in seinen völkerrechtlichen Grenzen." Damit wird der Anschluss der ehemaligen deutschen Ostgebiete gefordert, was durch den Zwei-plus-Vier Vertrag von 1990 ausgeschlossen ist.

Neonazi-Konzert in Staupitz

9.

September
2017
Samstag

In Staupitz findet ein neonazistisches Konzert mit ca. 230 Teilnehmer*innen statt. Die angekündigten Bands sind "Gesta Bellica (Italien), "Blitzkrieg" (Sachsen), Blackout" (Großbritannien) und "Schlachtruf Germania".

In Staupitz finden seit einigen Jahren immer wieder Nazikonzerte statt. Weitere Informationen zu Nazikonzerten in Staupitz.

Wahlkampfveranstaltung von Angela Merkel in Torgau gestört

6.

September
2017
Mittwoch

Nach der Bekanntgabe des Wahlkampftermins in Torgau von Angela Merkel mit dem amtierende sächsische Ministerpräsident Stanislaw Tillich mobilisierten verschiedene Gruppierungen zu einen Gegenprotest. Darunter das aus Audenhain/Torgau stammende und der Querfront-Milieu zuzuordnende "Spektrum aufrechter Demokraten", die rechtspopulistische AfD sowie die neonazistische Gruppierung "THÜGIDA - Wir lieben Sachsen e.V." Im Vorfeld hatte der Kopf des Spektrums Sandro Oschkinat angekündigt die Veranstaltung nicht aktiv stören zu wollen, da sie "weder kriminelle noch asoziale Extremisten" seien.

Hitlergruß in Oschatz gezeigt

6.

September
2017
Mittwoch

Eine Frau zeigt in Oschatz den Hitlergruß. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird im Januar 2018 eingestellt.

Wahlplakate angezündet

2.

September
2017
Samstag

Eine Person zündet in Delitzsch Wahlplakate der Partei Die.Linke an. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung wird im Februar 2018 eingestellt.