Ereignisse in Nordsachsen

Oschatz: Nazis führen Kranzniederlegung zum "Volkstrauertag" durch

15.

November
2009
Sonntag

In Oschatz führte ca. vier NPD-Mitglieder eine Kranzniederlegung zum "Volkstrauertag" durch.

Eilenburg: Neonazis inszenieren Aufmarsch-Spuk

6.

November
2009
Freitag

Nach Spontanaufmärschen in Chemnitz, Leipzig und Borna behaupten Neonazis nun, eine weitere nächtliche "Recht auf Zukunft"-Demonstration durchgeführt zu haben. In einem Youtube-Video, welches angeblich diese Demonstration zeigt, ziehen ca. 50 Personen durch verlassene Gegenden und Straßen. Wie üblich behaupten die Neonazis auf ihrer Internetpräsenz, "ca.

Nazis greifen Jugendlichen an (Mügeln)

26.

Oktober
2009
Montag

Drei dunkel gekleidete Personen lauerten einem Jugendlichen in der Nähe seiner Wohnung auf und verletzten ihn mit mehreren Faustschläge im Gesicht. Anschließend drohten sie ihm mit den Worten "das war noch nicht alles" weitere Übergriffe an. Dann ließen die Täter vom Betroffenen ab und flüchteten in Richtung "Filmriss", einer unter Mügelner Nazis beliebte Kneipe.

"Freies Netz" Nordsachsen und Borna/Geithain wieder da

22.

Oktober
2009
Donnerstag

Teile des ehemaligen "Freien Netzes" sind nach der vermutlich dem Wahlkampf der NPD geschuldeten Abschaltung im Juli 2009 wieder online. Der Delitzscher Maik Scheffler, Initiator der FN-Struktur und mittlerweile Kreisvorsitzender der nordsächsischen NPD, verkündete am 22. Oktober auf seinem Twitter-Account: "Das Freie Netz Nordsachsen ist zurück [...] Das Infoportal aller konstriktiven Kräfte" (Fehler im Original). Offiziell lautet die Bezeichnung für die Seite jetzt "Aktionsbüro FN-Nordsachsen".

Delitzsch: Neonazis bedrohen Person im Internet

21.

Oktober
2009
Mittwoch

Unter der Überschrift "Inszenierte Rechtsgefahr in Delitzsch" bedroht das Internetprotal "Aktionsbüro Nordsachsen" eine Person aus Delitzsch. Es wurden Informationen veröffentlicht, die bis in die Privatsphäre des Betroffenen reichen. Neben vollständigem Namen, Adresse und Arbeitsstelle beschrieb der sich selbst "Donald" nennende Autor des Artikels angebliche Freizeitaktivitäten und Informationen über eine Beziehung, inclusive Beleidigungen und Verleumdungen des Betroffenen. Der Artikel endet mit den Worten: "Wer mit dem Feuer spielt, der kann sich leicht verbrennen.

Nötigung und Peinigung duch Neonazis im Zug

17.

Oktober
2009
Samstag

Laut einer Polizeimeldung wurde ein 24-Jähriger am Samstag dem 17.10.2009 gegen 20 Uhr durch mehrere Personen im Zug auf der Fahrt von Leipzig nach Delitzsch verbal belästigt. Der Geschädigte ordnete die Gruppierung der rechten Szene zu. Nachdem er den Zug in Delitzsch verlassen hatte, folgten ihm die Neonazis. Sie zwangen ihn unter Androhung von Gewalt, mit ihnen gemeinsam Fotos zu machen. Er wurde festgehalten, jedoch nicht verletzt.

Maik Scheffler neuer NPD-Chef im Landkreis Nordsachsen

9.

Oktober
2009
Freitag

Der Delitzscher Maik Scheffler ist neuer Kreisvorsitzender der NPD in Nordsachsen. Der aus der Kameradschaftsszene stammende Scheffler gehört zu den zentralen Figuren der Neonaziszene in Westsachsen. Er übernahm auch eine zentrale Rolle beim Aufbau der "Freien-Kräfte"-Strukturen in und um Leipzig. Im Laufe der letzten zwei Jahre führte Scheffler die "Freien Kräfte" an die NPD heran; im Jahr 2009 trat er selbst zur Kommunal-, Landtags- und Bundestagswahl an und sitzt nun im Delitzscher Stadtrat.

Beilrode: Wiederholter Angriff auf vietnamesisches Geschäft

4.

Oktober
2009
Sonntag

Mit Pflastersteinen bewarfen unbekannte Täter in Beilrode bei Torgau (Nordsachsen) in der Nacht vom 3. auf den 4. Oktober gegen 2.30 Uhr das Schaufenster eines Textilgeschäfts in der Bahnhofstraße. Die rund sieben Personen sollen laut Polizei zudem "ausländerfeindliche Parolen" gerufen haben. Es handelte sich bereits um den siebenten derartigen Vorfall in diesem Jahr, berichtete der MDR. Der vietnamesische Besitzer übernachtet laut Torgauer Zeitung aus Angst vor Brandanschlägen seit mittlerweile acht Monaten im Verkaufsraum. Daher konnte er die Polizei alarmieren.

Mügeln: Alternativer Jugendlicher ins Krankenhaus geschlagen

3.

Oktober
2009
Samstag

In Mügeln wurde ein 24-Jähriger am Sonnabend gegen 19 Uhr auf offener Straße von einer ihm bekannten Person im Vorbeigehen ins Gesicht geschlagen. Der Geschädigte sei mit Verdacht auf eine Nasenbeinfraktur ins Krankenhaus gebracht worden, meldet die Polizei. Wie sich herausstellte, ist nicht nur die Nase gebrochen, sondern auch ein Knochen untem Auge gesplittert. Nach Angaben der Polizei ist die Ursache der Tat noch unbekannt, die Ermittlungen laufen.

Migrant angegriffen und geschlagen, Nicht-rechte Jugendliche massiv bedroht

28.

September
2009
Montag

Einer Pressemitteilung der Polizeidirektion Westsachsen zufolge kam es am 29. September in Oschatz gegen 14:25 Uhr zu "Auseinandersetzungen zwischen mehreren Jugendlichen".