Knauthain

Rechte Sticker in Knauthain angebracht

27.

April
2020
Montag

An einem Schaukasten in Leipzig-Knauthain werden verschiedene rechte Sticker angebracht. Diese richten sich mit den Slogans "Good Night Left Side“ und "FCK ANTIFA“ direkt gegen politische Gegner_innen. Ein weiterer Sticker glorifiziert mit dem Slogan "Ruhm und Ehre dem deutschen Soldat" den Nationalsozialismus. Weiterhin beziehen sich Sticker positiv auf die AfD. Auf diesen ist das Konterfei von Gottfried Curio sowie den Worten "Curio Ultras 04249" abgebildet. Der AfD-Politiker Gottfried Curio ist seit 2016 Mitglied des Abgeordnetenhauses in Berlin und seit 2017 Mitglied im Bundestag.

Stromkästen in Knauthain in schwarz-weiß-rot angemalt

18.

März
2019
Montag

In der Nacht von Montag auf Dienstag werden in Knauthain mindestens vier Stromkästen schwarz-weiß-rot besprüht. Die Farben entsprechen der Flagge des Deutschen Reichs und wurden von 1933 bis 1945 von den Nationalsozialisten zur Abgrenzung zur Flagge der Weimarer Republik und der liberalen Demokratie verwendet. Heutzutage wird sie von Neonazis auf Demonstrationen verwendet, da das Zeigen nicht strafbar ist.

Mann beleidigt Fahrgäste rassistisch

30.

September
2017
Samstag

Gegen 20:30 Uhr beleidigt ein 27-Jähriger auf dem Weg von Saalfeld nach Leipzig andere Fahrgäste rassistisch und bedroht diese mit einem Messer. Die Betroffenen rufen den Zugbegleiter herbei, der daraufhin durch den 27-Jährigen mit Schlägen angegriffen und leicht verletzt wird.

In Knauthain lässt der Zugbegleiter den Zug stoppen und alarmiert die Bundespolizei. Bis zum Eintreffen der Beamt_innen warf der 27-jährige Tatverdächtige Steine gegen den haltenden Zug und beschädigte diesen dabei.

Rechtes Neofolk-Konzert in Knauthain

25.

Juni
2016
Samstag

Im Schloss Knauthain fand am Sonnabend zum wiederholten Mal ein Konzert mit rechtslastigen Bands aus dem Bereich Neofolk und Darkwave statt. Das Musikereignis stand diesmal unter dem Motto "Fire & Sun". Angekündigt waren die Bands „Of The Wand And The Moon“ (OTWATM) (Dänemark), "Jännerwein" (Österreich), "Stein" (Löbau) und "Traum’er Leben" (Hannover).