Landkreis Leipzig

Holocaust-Verharmlosung in der Kommentarspalte

4.

Mai
2017
Donnerstag

Ein 18-jähriger aus Brandis kommentiert auf der Facebook-Seite der "Tag24" einen Artikel. Dabei behauptet er sinngemäß, dass im Holocaust deutlich weniger als sechs Millionen Menschen ermordet worden seien. Auch dass die Nationalsozialisten ihre Opfer vergast haben, bestreitet der junge Mann mit Verweis auf die angeblich effizientere Mordmethode der Enthauptung. Seinen Kommentar rundete er mit der verschwörungsideologischen Behauptung ab, der Zweite Weltkrieg sei ohnehin nur eine Ausrede zur Gründung des Staates Israel gewesen.

Neonazi-Schmierereien an Schulgebäude in Grimma

16.

Juli
2018
Montag

Unbekannte besprühen im Zeitraum zwischen Montagnachmittag und Dienstagmorgen die Außenfassade einer Sporthalle der Grundschule in der Grimmaer Vorwerkstraße mit goldener und silberner Farbe. Unter anderem hinterlassen sie die Zahl "88" (Neonazi-Code für "Heil Hitler") und „DYNAMO“. An der Betonrasenkante vor dem Gebäude werden mit schwarzem Eddingstift ein Hakenkreuz (ca. 5 x 5 cm) und der Wortlaut "NO MUSLIM!" aufgemalt. Wie die Polizei mitteilt, werden Schritte zur Beseitigung der Schmierereien eingeleitet.

Rechte Schmierereien an Steinbruch in Thallwitz

17.

Juni
2018
Sonntag

Unbekannte beschmieren den Steinbruch Spielberg im Thallwitzer Ortsteil Böhlitz mit rechten Parolen. Zu lesen ist u.a "Anti-Antifa" und "Merkel muss weg".

Fußballfans lassen ihrem Rassismus im Zug freien Lauf

23.

Juni
2018
Samstag

Im Anschluss an das WM-Spiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Schweden fährt eine ca. 20-köpfige Gruppe deutscher Fußballfans mit dem Zug von Leipzig in Richtung Grimma. Offensichtlich waren sie vorher gemeinsam beim Public Viewing. Sie tauschen sich über eine vermeintliche deutsche »Herrenrasse« aus und unterstellen Menschen mit Migrationshintergrund Vergewaltiger, Kindermörder, Drogendealer, Terroristen und »Parasiten« zu sein.

Rassistischer Flaschenwurf in Wurzen

2.

September
2017
Samstag

Unbekannte beleidigen in Wurzen einen Geflüchteten und werfen eine Bierflasche gegen dessen Fenster. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung und Beleidigung wird im Mai 2018 eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Rechte Schmierereien in Borsdorf

5.

Juni
2018
Dienstag

Unbekannte bringen am Turm des Haupthauses der alten Trabrennbahn im Borsdorfer Ortsteil Panitzsch mit schwarzer Farbe den Schriftzug "AfD Juden raus" an. Ob damit wirklich die Partei AfD antisemitisch als Juden bezeichnet wird, oder ob es sich um mehrere Schriftzüge etwa "AfD" und "Juden raus" handelt, ist nicht erkenntlich.

Hakenkreuze in Beucha gesprüht

9.

Juni
2018
Samstag

Unbekannte sprühen im Gebiet der Bergkirche Beucha mit blauem und schwarzem Lack Hakenkreuze. Wie lange sie dort schon zu sehen sind, ist unbekannt. In gleicher Farbe sind im kompletten Dorfgebiet "LOK"-Schriftzüge angebracht.

Neonazistische Parolen in Naunhof geschmiert

26.

Mai
2018
Samstag

Unbekannte beschmieren eine Grundstückmauer an der Bahnlinie in Naunhof mit neonazistischen Parolen. Es ist "Sieg Heil" und "Heil Hitler" zu lesen. Weiterhin wird ein Hakenkreuz angebracht.

Hakenkreuze an Asylunterkunft in Brandis geschmiert

22.

März
2018
Donnerstag

Unbekannte beschmieren in einer Unterkunft für Geflüchtete in Brandis mehrere Türen und Wände mit Hakenkreuzen. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird im April 2018 eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Hakenkreuze in Bad Lausick geschmiert

15.

Dezember
2017
Freitag

Unbekannte beschmieren in Bad Lausick ein Trafohäuschen mit Hakenkreuzen. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird im April 2018 eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.