Böhlen | chronik.LE

Böhlen

Hakenkreuze und SS-Symbole in Böhlen angebracht

29.

Januar
2019
Dienstag

Unbekannte beschmieren den Eingangsbereich einer Bahnhaltestelle mit Hakenkreuzen und Doppelsigrunen. Die Sigrune entstammt der völkischen Bewegung des 19. und 20. Jahrhunderts und wurde im Nationalsozialismus unter anderem als doppeltes Symbol von der Schutzstaffel (SS) verwendet. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Rassistische Beleidigung in Böhlen

15.

August
2018
Mittwoch

Eine Iranerin wird in Böhlen beleidigt und aufgefordert in ihr Land zurück zu gehen. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung wird im Januar 2019 eingestellt.

Hakenkreuze an S-Bahnstation Böhlen Werke

15.

Januar
2019
Dienstag

An der S-Bahnhaltestelle Böhlenwerke in Richtung Leipzig werden durch Unbekannte mehrere Hakenkreuz angebracht.

Hakenkreuze in Böhlen angebracht

15.

März
2018
Donnerstag

Unbekannte bringen an einer Baustelle in Böhlen sowie an Verkehrsschildern Hakenkreuze und die neonazistische Zahlenkombination 88 an. Die 88 steht für zwei mal den achten Buchstaben im Alphabet und wird als Abkürzung für "Heil Hitler" verwendet. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird im Juni 2018 eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Sticker der "Identitären Bewegung" in Böhlen angebracht

16.

April
2018
Montag

Unbekannte bringen in Böhlen an der Ecke Goethestraße/Lessingstraße Aufkleber der sogenannten "Identitären Bewegung" an. Auf diesen ist u.a. "Unser Land - unsere Werte" sowie "Wehr dich gegen den großen Austausch" zu lesen. Die Aufkleber werden von engagierten Bürger_innen entfernt.

Hakenkreuze in Böhlen angebracht

5.

Februar
2018
Montag

Im Böhlener Stadteil Großdeuben werden an der Mauer des ehemaligen Parks mit Herrenhaus in der Hauptstraße, direkt neben dem Spielplatz Hakenkreuze angebracht. Bereits in der Vergangenheit wurden in der Gegend mehrfach rassistische Sticker und rechte Schmierereien angebracht.

Neonazistische Schmierereien in Böhlen

17.

Juli
2017
Montag

Unbekannte beschmieren in Böhlen einen Personentunnel mit Hakenkreuzen und einer SS-Rune. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird im Oktober 2017 eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Tätowiertes Hakenkreuz in der Öffentlichkeit in Böhlen getragen

9.

Mai
2017
Dienstag

Eine Person trägt in Böhlen sichtbar ein Hakenkreuztattoo auf dem linken Arm. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird im August 2017 eingestellt.

Mehrere Schüsse auf Gastarbeiter

7.

Mai
2017
Sonntag

Ein 58-jähriger Tatverdächtiger bedroht über einen längeren Zeitraum Gastarbeiter aus Rumänien, die gegenüber von ihm wohnen, mit einer Pistole. Dabei beleidigt er sie. Mindestens fünf Mal schießt er aus seiner Wohnung auf die Terrasse, auf der die Rumänen sitzen und ruft dabei: "Wenn ihr nicht verschwindet, schieße ich." Am 7. Mai packt er eine der Personen am Kragen und hält ihm seine Waffe in das Gesicht. Daraufhin wird die Polizei informiert und durchsucht die Wohnung des Mannes. Dabei finden sie eine Schreckschusspistole sowie eine Gaspistole mit Munition.

Körperverletzung mit rassistischem Tatmotiv

12.

Mai
2015
Dienstag

Ein Erwachsener schlägt einen "ausländischen Mitbürger" und bedroht diesen anschließend. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen vorsätzlicher Körperverletzung wird im Juli 2016 mit Rücksicht auf andere Taten (§154 StPO) eingestellt.