Bennewitz

Razzia bei drei Mitgliedern der "Terror Crew Muldental"

13.

August
2013
Dienstag

Am 13.08.2013 fanden im Umland von Leipzig sowie in Bitterfeld-Wolfen (Sachsen-Anhalt) Razzien bei drei mutmaßlichen Mitgliedern (alle 23 Jahre) der gewaltbereiten Neonazi-Gang "Terror Crew Muldental" (TCM) statt. Anlass der Durchsuchungen, bei denen Speichermedien und Bekleidung sichergestellt wurden, war laut einer Mitteilung der Staatsanwaltschaft Dresden und des Operativen Abwehrzentrums (OAZ) eine Schlägerei am 9. Mai 2013 in Bennewitz bei Wurzen. Dabei sollen die drei Tatverdächtgen sieben Menschen verletzt haben. Festnahmen gab es jedoch bisher keine.

Neonazistische Schmierereien in Bennewitz

10.

Oktober
2012
Mittwoch

Unbekannte beschmierten die Wand einer Verkaufsstelle in der Straße An der Mulde mit "rechtsgerichteten Symbolen" (Polizeimeldung). Bei den Symbolen soll es sich Hakenkreuze sowie SS-Runen handeln.

Angriff auf nicht-rechten Jugendlichen (Bennewitz)

21.

August
2012
Dienstag

Im Jugendhaus in Bennewitz (bei Wurzen) wurde ein 15-jähriger, nicht-rechter Jugendlicher von einem 17-Jährigen Neonazi ins Gesicht geschlagen. Die Polizei, die im Nachgang verständigt wurde nahm noch vor Ort die Personendaten des Täters, der Zeug_innen sowie des Betroffenen auf.

Hakenkreuz-Schmiererei in Bennewitz (Wurzen)

1.

August
2012
Mittwoch

Unbekannte beschmierten die Fassade eine Palisade mit einem Hakenkreuz.

Hakenkreuz-Schmiererei in Bennewitz (Wurzen)

28.

Juni
2012
Donnerstag

Unbekannte beschmierten in Bennewitz (bei Wurzen) den Aushang am Bahnhof mit einem Hakenkreuz.

Hakenkreuz-Aufkleber in Bennewitz

8.

Oktober
2008
Mittwoch

Unbekannte brachten in Bennewitz mehrere Aufkleber, auf denen Hakenkreuze abgebildet waren, an Scheiben im Ortsgebiet von Bennewitz an.

Neonazis auf Männertagsfahrt im Muldental verhöhnen Brandis-Opfer

13.

Mai
2010
Donnerstag

Am Himmelfahrtstag fuhr von Wurzen-Bennewitz aus ein Traktor mit Anhänger auf der B 6 in Richtung Machern. Auf dem Gefährt war eine Reichskriegsflagge gehisst und ein Transparent mit der NS-Parole "Kraft durch Freude" befestigt. Auf dem Anhänger feierten 12-15 bekannte Neonazis aus der Umgebung, die laut Zeug_innen sehr angetrunken waren, aggressiv auftraten und szenetypische Lieder sangen. Die Männertagstruppe machte an den Lübschützer Teichen und in Machern Station und kehrte in einer einschlägig bekannten Kneipe am Markt in Brandis ein.

Schwarzer Jugendlicher in Bennewitz mit Elektroschocker angegriffen

4.

Dezember
2008
Donnerstag

Ein schwarzer Jugendlicher ist in Bennewitz bei Wurzen (Landkreis Leipzig) mit einem Elektroschocker attackiert und leicht verletzt worden.

Bennewitz: Naziparolen entdeckt

9.

Juli
2008
Mittwoch

Am Mittwoch werden an einem Supermarkt des Ortes "rechtsextremistische" Schmierereien entdeckt. Die Ermittlungen dauern an, so die Polizei.