Borna | chronik.LE

Borna

NPD-Infomobil am Arbeitsamt Leipzig

6.

November
2008
Donnerstag

Mit einem Parteiinfomobil war die NPD in der Zeit von 8 bis 10 Uhr vor dem Arbeitsamt Leipzig in der Georg-Schumann-Straße zugegen. Dabei wurde u.a. ein Flugblatt verteilt, in dem de facto der Ausstieg aus globalen Wirtschafts- und Politikzusammenhängen zugunsten einer völkischen, raumorientierten Wirtschaft gefordert wird.

Nazis demonstrieren am "Tag der deutschen Einheit" in Geithain

3.

Oktober
2008
Freitag

Am „Tag der deutschen Einheit" marschieren etwa 150 bis 200 Anhänger des neonazistischen "Freien Netzes" durch die Kleinstadt Geithain bei Borna. Das Motto der Demonstration lautet „Revolution ist machbar – Nationaler Sozialismus jetzt!" Die örtliche Versammlungsbehörde hatte den zweiten Teil des Mottos untersagt, was vom Verwaltungsgericht Leipzig aber wieder aufgehoben wurde.

Parolen und Bedrohungen beim Stadtfest in Borna

3.

Oktober
2008
Freitag

Im Vorfeld des Aufmarsches, den das Neonazi-Netzwerk "Freies Netz" am Tag der Deutschen Einheit in Geithain veranstaltet, wird in Borna an mindestens sechs Orten die Parole "Revolution jetzt 3.10 Geithain" an Gebäude gesprüht.

Nazi-Schaulaufen aus Anlass des Geburtstages von Hajo Herrmann in der Gedächtnisstätte Borna

9.

August
2008
Samstag

In der Gedächtnisstätte Borna, die mit ihrer Stossrichtung, die deutschen Opfer des 2. Weltkrieges zu ehren, aktiven Geschichtsrevisionismus betreibt, fand sich am 9.8. die "Creme de la creme" der bundesdeutschen rechten Szene zusammen. Unter Beisein des NPD-Vorsitzenden Udo Voigt und des Nazi-Barden Frank Rennicke wurde der 95. Geburtstag des im NS hoch dekorierten Jagd- und Kampfpiloten und inzwischen bekennenden NPD-Fans Hajo Herrmann begangen.

Nazis marschieren in Borna

2.

Mai
2008
Freitag

Am Freitag dem 02.05 marschierten ca. 180 Neonazis unter dem Motto "Unsere Kinder - Unsere Zukunft" durch Borna. Die Nazis nutzten damit einen jüngst bekannt gewordenen Kindesmissbrauchsfall in der Kleinstadt, um ihre ideologischen Konzepte unter die Bevölkerung zu tragen.

Hakenkreuzmalerei und Verwüstung in Borna

16.

April
2007
Montag

Neonazis haben in der Nacht zum 16. April 2007 Hakenkreuze und rechte Parolen an vielen Orten in Borna hinterlassen. Am Mahnmal in der Löbstädter Straße wurde das Tor eingetreten und der Eingangsbereich verwüstet. Das Monument selbst wurde mit Nazisprühereien überzogen. Am Volksplatz prangte der Schriftzug "Die alten Zeiten kommen wieder".