Frohburg

Hakenkreuze in Frohburg geschmiert

11.

Juli
2017
Dienstag

Auf einem Friedhof in Frohburg werden die Gießkannen auf einem Friedhof mit Hakenkreuzen beschmiert. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird im Oktober 2017 eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Hakenkreuze in Frohburg geschmiert

10.

Mai
2017
Mittwoch

Unbekannte beschmieren in Frohburg Abfalleimer mit Hakenkreuzen. Das eingeleitete Ermitlungsverfahren wegen Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird im August 2017 eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Hakenkreuze in Frohburg geschmiert

29.

Oktober
2016
Samstag

Unbekannte schmieren Hakenkreuze an einen Unterstand in Frohburg. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird im Februar 2017 eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Neonazistische Schmierereien in Frohburg

6.

Juli
2016
Mittwoch

Unbekannte beschmieren in Frohburg einen Radweg mit einem Hakenkreuz und dem Zahlencode „88“. Dieser wird von Neonazis häufig als Akronym für den achten Buchstaben im Alphabet (H) verwendet und steht als Abkürzung für "Heil Hitler". Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen "Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen" wurde im August 2016 eingestellt.

"Oldschool Society": Neonazi-Gruppe soll im Leipziger Land Anschäge geplant haben

6.

Mai
2015
Mittwoch

Am Mittwoch sind bei Polizeirazzien vier Personen festgenommen worden, denen zur Last gelegt wird eine rechtsterroristische Vereinigung unter dem Namen "Oldschool Society“ (OSS) gebildet zu haben. Die Gruppe soll mehrere Anschläge auf namhafte Salafisten, Moscheen und Asylbewerberunterkünfte geplant haben, darunter auch auf ein Heim für Geflüchtete in Borna. Bei den Razzien wurden mehrere Wohnungen durchsucht. Zwei der Führungspersonen wohnten in der Region Leipzig, eine der Personen wurde in Frohburg festgenommen.

Frohburg: Wiederholt Stolpersteine beschädigt

2.

Mai
2015
Samstag

Bereits zum dritten Mal beschädigten Unbekannte die Stolpersteine, die an die Familie Braunsberg erinnern sollen. Die Täter/innen beklebten die Stolpersteine mit Moosgummi.

Die drei Stolpersteine wurden erst im März 2015 verlegt und erinnern an Hugo Joseph sowie das Ehepaar Franz Hermann und Erna Johanna Braunsberg.

Stolpersteine in Frohburg beschädigt

3.

April
2015
Freitag

Unbekannte beschädigten die vor der Bahnhofsstraße 37 verlegten Stolpersteine mit Teer. Die Stolpersteine wurden erst im März 2015 verlegt und sollen an die Familie Braunsberg - Hugo Joseph sowie das Ehepaar Franz Hermann und Erna Johanna - erinnern, vor dessen ehemaligen Wohnhaus die Steine angebracht wurden. Die Brüder Hugo Joseph und Franz Hermann wurden in Auschwitz ermordet, Erna Johanna (geborene Gutman) bereits im Januar 1941 getötet.

Hakenkreuz-Aufkleber in Frohburg

9.

Juli
2012
Montag

Unbekannte brachten auf einem Verkehrsschild Aufkleber in Form eines Hakenkreuzes an.

Hakenkreuz-Schmiererei in Frohburg

2.

Juni
2012
Samstag

Unbekannte brachten auf der Scheibe einer Bushaltestelle ein Hakenkreuz sowie eine Doppelsigrune an.