Frohburg | chronik.LE

Frohburg

Antisemitischer Schriftzug in Frohburg

28.

März
2012
Mittwoch

Unbekannte beschmierten einen Fahrtkartenautomat am Bahnhof mit dem antisemitischen Schriftzug "Ihr Scheiß Juden raus aus Deutschland".

Hausdurchsuchung in Frohburg: Musik-CDs beim Nazi-Forum "Thiazi" angeboten

14.

Juni
2012
Donnerstag

In insgesamt elf Bundesländern sowie in Großbritannien hat das Bundeskriminalamt am 14. Juni Hausdurchsuchungen bei mutmaßlichen Betreiber_innen des neonazistischen Internetforums "Thiazi" durchgeführt. Der Schwerpunkt der von der Rostocker Staatsanwaltschaft veranlassten Durchsuchungen lag in Mecklenburg-Vorpommern und Baden-Württemberg. In Sachsen fanden diese in Leipzig, Zittau und Freiberg sowie in Frohbburg OT Prießnitz (Lankreis Leipzig) statt. Dort wurde laut LVZ Borna-Geithain in einer Wohnung in der Frohburger Straße kistenweise Kartons mit CDs sichergestellt.

Neonazistische Schmierereien in Frohburg

19.

März
2012
Montag

Unbekannte beschmierten ein Buswartehäuschen mit der neonazistischen Parole "NS-Revolution" sowie SS-Runen.

Hakenkreuz in Scheibe geritzt (Frohburg)

23.

April
2012
Montag

Mitarbeiter_innen der Stadtverwaltung stellten an der Bushaltestelle ein Hakenkreuz fest, das Unbekannte in die Scheibe der Haltestelle geritzt haben.

Hakenkreuz-Schmierereien in Frohburg

30.

Dezember
2011
Freitag

Unbekannte beschmierten eine Hinweistafel mit einem Hakenkreuz.

Hakenkreuz-Schmierereien in Frohburg

29.

September
2011
Donnerstag

Unbekannte brachten im Zeitraum vom 29.09. bis 13.10.2011 mehrere Hakenkreuze im Stadtgebiet von Frohburg an.

Neonazistische Schmierereien in Frohburg

25.

Juli
2011
Montag

Unbekannte beschmierten die Straße mit einem Schriftzug, das einen Bezug auf Rudolf Heß hat.

Neonazis aus Geithain bedrohen Disco-Gäste in Frohburg

9.

Oktober
2011
Sonntag

Mehrere Geithainer Neonazis haben in der Nacht von Samstag auf Sonntag in einer Disco in Froburg mehrere Besucher_innen angepöbelt und beleidigt. Eine Person wurde auch körperlich attackiert, konnte sich dem Angriff jedoch entziehen.

KZ-Häftlingsfriedhof Flößberg mit Hakenkreuzen und antisemitischer Parole geschändet

31.

Juli
2011
Sonntag

Das Eingangstor zum Friedhof auf dem Gelände des ehemaligen KZ-Außenlagers Flößberg in Frohburg OT Eulatal (LK Leipzig) wurde Ende Juli mit Hakenkreuzen und einer antisemitischen Parole beschmiert. Die LVZ Borna-Geithain berichtete am 10.08.2011, dass die Hetzparolen bereits am Abend des 31. Juli entdeckt wurden, nachdem am 28. Juli noch alles in Ordnung gewesen sei. Die Kommune habe am 2. August bei der Polizei Strafanzeige gestellt und am 9. August eine Beseitigung der Schmierereien in die Wege geleitet habe.

Beim Propagandaverkleben in Froburg ertappt: Mann droht mit Messer und Schusswaffe

30.

November
2010
Dienstag

Drei Männer haben in Frohburg Straßenschilder, Laternen und Regenrinnen mit Aufklebern mit neonazistischen Parolen versehen. Drei andere Personen bemerkten das und forderten sie auf, dies zu unterlassen. Als die Propagandaverteiler dem nicht nachkamen, stellte sich ihnen einer der Passanten in den Weg. Daraufhin zog einer der Neonazis ein Messer und hielt es seinem Gegenüber an den Hals. Anschließend bedrohte er alle drei noch mit einer Schrechschusspistole. Wie sich später herausstellte, besaß er dafür keine waffenrechtliche Genehmigung.