Geithain

"Freies Netz Geithain" gibt Bürgermeisterin mit Plakat zum Abschuss frei

13.

Oktober
2011
Donnerstag

Nach dem Einschüchterungsversuch gegen die Bürger_inneninitiative "Für ein weltoffenes Geithain", bezieht sich das neonazistische "Freie Netz Geithain" positiv auf ein Plakat, das offen zur Tötung der Geithainer Bürger_innenmeisterin Romy Bauer (CDU) aufruft.

Einschüchterungsversuch gegen Anti-Nazi-Inititiative in Geithain

14.

September
2011
Mittwoch

Am Abend fand im Bürgerhaus Geithain (Landkreis Leipzig) ein Treffen der Initiative "Für ein weltoffenes Geithain" statt. In der Nähe des Bürgerhauses versammelten sich gut sichtbar mehrere Neonazis aus dem Umfeld des "Freien Netz Geithain", darunter wohl auch der NPD-Stadtrat Manuel Tripp. Auf dem Twitter-Account des "FN Geithain" erschienen noch im Verlaufe des Abends mehrere Meldungen zu dem Treffen. Im Konkreten wurde aufgeführt, welche Personen teilnahmen und wann sie jeweils erschienen.

"Freies Netz"-Kundgebung gegen Demokratie

6.

Oktober
2011
Donnerstag

Am Abend fand im Bürgerhaus Geithain eine Veranstaltung der Friedrich-Ebert-Stiftung unter dem Titel "Rechtsextremismus im Landkreis Leipzig" statt, gegen die ungefähr 15 Neonazis eine Kundgebung durchführten.

Geithain: Das "Freie Netz" liebt Luftballons

27.

September
2011
Dienstag

Auf ihrem Webportal berichtet das neonazistische "Freie Netz Geithain" begeistert von einer ihrer Aktionen, die im Zusammenhang mit dem im vergangenen Dezember geschlossenen Jugendclub Syhra, der hauptsächlich von Neonazis genutzt wurde, steht.

"Artgerecht": Geithainer Neonazis machen auf Tierschutz und hetzen gegen "Zirkuszigeuner"

26.

Juli
2011
Dienstag

Das neonazistische "Freie Netz Borna-Geithain" hat ein (scheinbar) neues Thema für sich entdeckt: Im "gesamten Stadtgebiet von Geithain" seien Plakate mit der Aufschrift "Schluss mit dem Zirkus! - Kein Applaus für Tierquälerei!" aufgetaucht, heißt es in einer Twitter-Meldung. Anlass für die angeblich hundertfach verteilten Plakate ist ein Zirkus, der gegenwärtig in der Stadt gastiert. Überklebt wurden u.a. dessen Werbetafeln. Auf den Plakaten ist unter der Überschrift mit den zwei Ausrufezeichen ein leidendes Kamel abgebildet, daneben das Motto "Artgerecht ist nur die Freiheit".

"Freies Netz Geithain" protestiert erneut mit Kundgebung für Jugendclub Syhra

15.

Juli
2011
Freitag

Am Freitagabend führte das neonazistische "Freie Netz Geithain" auf dem örtlichen Marktplatz eine Kundgebung durch, um für die Wiedereröffnung des Jugendclubs Syhra zu demonstrieren. An der Veranstaltung sollen im Zeitraum zwischen 18 und 22 Uhr etwa 30 Personen teilgenommen haben. Auf im Internet veröffentlichten Fotos sind mehrere Transparente und Pappschilder zu sehen.

Viertes Nazi-Fußballturnier in Geithain

27.

Februar
2010
Samstag

Chronik.LE dokumentiert einen Text von "ART Dresden":

"Freies Netz" läuft bei Stadtfestumzug in Geithain mit

19.

Juni
2011
Sonntag

Neonazis des "Freien Netz" konnten ungehindert beim Umzug des Stadtfestes anlässlich des 825-jährigen Jubiläums der Stadt Geithain voran marschieren. Ca. 20 Nazis liefen mit den offiziellen gelben T-Shirts und Präsentationsschildern des Stadtfestes ausgestattet vor den Blöcken des Umzuges her. Der für die NPD im Stadtrat sitzende Manuel Tripp lief in einem der vorderen Blöcke des Stadtrates mit.

"Freies Netz" mit genehmigtem Stand auf dem Stadtfest in Geithain

18.

Juni
2011
Samstag

Zur 825-Jahrs-Feier der Stadt Geithain präsentierten sich auf dem Marktplatz verschiedene Vereine und Gruppen, die das Bild der Stadt prägen. Mit dabei war die "Heimattreue Jugend Geithain", denen ebenfalls die Durchführung eines Standes unter Auflagen genehmigt wurde.

Kundgebung von NPD und "Freies Netz" in Geithain

13.

August
2011
Samstag

Bei einer Kundgebung im Geithainer Henning-Frenzel-Stadion haben sich etwa 120 Neonazis zum "Tag der Identität" versammelt. Die Veranstaltung sollte ursprünglich im Bürgerhaus Geithain stattfinden.

Anmeldung und "Rechtskampf"