Neukieritzsch

Anschlag auf Landesparteitag der Linken in Neukieritzsch

12.

September
2015
Samstag

Unbekannte haben in der Nacht zum 13. September einen Anschlag auf das das Tagungsgebäude der sächsischen Linken in Neukieritzsch verübt. Dabei wurden 34 große Scheiben der "Park Arena" zerstört wodurch ein Schaden von mehr als 250.000 EUR entstanden ist. Vom operativen Abwehrzentrum (OAZ) hieß es man werde in alle Richtungen ermitteln. Auf dem Parteitag selber vermutete man, dass die dort diskutierten Forderungen "nach neuen Herangehensweisen in der Asylpolitik" Anlass für diesen Anschlag gegeben haben könnten.

Neulich im Dorf: Zweimal Nazi-Party in Neukieritzsch

20.

Juli
2013
Samstag

Laut einer Kleinen Anfrage an die Landesregierung zu Neonazi-Aktivitäten im Juli 2013 gab es am 20. Juli im Ortsteil Kieritzsch der Gemeinde Neukieritzsch (Landkreis Leipzig) eine von "Rechtsextremisten" veranstaltete "rechtsextremistische Party". Teilgenommen haben sollen 70 Gäste. Eine Woche später, am 27. Juli, folgte eine weitere "Party" dieser Art. Zu dieser Veranstaltung kann oder will das Innenministerium keine Angaben zur Teilnehmerzahl machen.

Jugendliche grölen rassistische Parolen und verletzen eine Frau

1.

Januar
2007
Montag

In der Nacht zum 1. Januar randalierte eine Gruppe von ca. zehn Jugendlichen in der Nähe einer Gaststätte in Neukieritzsch. Die Jugendlichen stimmten lautstark rassistische Parolen gegen eine Frau an. Anschließend griffen zwei Personen aus der Gruppe heraus die Frau an und verletzten sie.

Neukieritzsch: Nazi-Symbole an Unterführung gesprüht

28.

August
2010
Samstag

In der Nacht von Sonnabend zu Sonntag wurden in Neukieritzsch (LK Leipzig) neonazistische Symbole an eine Bahnunterführung gesprüht. Laut Polizei haben die unbekannten Sprüher mit schwarzer Farbe mehrere Hakenkreuze und Ziffernfolgen an die Wand der Unterführung zwischen Bahnhof und Straße des Friedens angebracht.

Neonazis feiern "Heß-Wochen"

31.

August
2010
Dienstag

Im Rahmen einer so genannten "Heß-Woche" haben Neonazis in ganz Sachsen des Hitler-Stellvertreters und verurteilten Kriegsverbrechers Rudolf Heß gedacht, der sich am 17. August 1987 erhängt hat. In den Nächten um den Todestag sind unter anderem in Grimma, Borna, Geithain, Eilenburg, Delitzsch, Kohren-Sahlis, Frohburg, Bad Lausick, Döbeln, Torgau und Leisnig Aufkleber, Plakate, Graffitis und Schmierereien angebracht worden.

Erneutes Fußballturnier des „Freien Netz Borna-Geithain“

23.

Mai
2010
Sonntag

Am 23. Mai 2010 veranstaltete das „Freie Netz Borna-Geithain” laut eigenen Angaben ein „Nationales Pfingstturnier“ mit sieben Mannschaften und fast 100 Teilnehmenden im Landkreis Leipzig. Was die Nazis verschweigen, ist der genaue Veranstaltungsort des Fußballturniers: ein Minispielfeld in Neukieritzsch.

Neukieritzsch: Parolen am Bahnhof

7.

April
2010
Mittwoch

In Neukieritzsch wurden am Bahnhof neonazistische Drohungen gesprüht. Im Eingangsbereich fanden sich die Parolen "Deutschland erwache" sowie "Wir kriegen euch alle". Wer wen kriegen will, zeigt ein neonazistischer Zahlencode unter der Parole: Kombinationen wie die hier verwendete "1488" werden von Neonazis genutzt, um eigentlich verbotene Parolen zu skandieren.

[http://www.boncourage.de/upload/507/neukieritzsch-april-2010.jpg]

Neukieritzsch: "Rechte Parolen" gesprüht

9.

November
2009
Montag

Laut Polizei beschmierten Unbekannte in der Nacht zum 9.11. einen Spielplatz in Neukieritzsch bei Borna mit "rechtsgerichteten Schriftzügen". Der 9.11. ist der Gedenktag zur sogenannten Reichspogromnacht im Jahr 1938. Dabei wurden über 400 Jüd_innen ermordet. Die Pogrome waren eine vom nationalsozialistischen Regime organisierte und gelenkte Zerstörung von Einrichtungen jüdischer Bürger_innen im gesamten Deutschen Reich.