Trebsen

"Junge Nationalisten" protestieren gegen LINKEN-Kundgebung in Trebsen

8.

August
2021
Sonntag

Unter dem Motto „Solidarität statt Hass!“ führt der Kreisverband Westsachsen der LINKEN am Sonntagvormittag eine Kundgebung durch, um sich mit Betroffenen rechter und rassistischer Gewalt in der Kleinstadt zu solidarisieren. Gegenüber der angemeldeten Versammlungsfläche ziehen kurz nach dem offiziellen Beginn der Versammlung etwa 15-20 Mitglieder und Anhänger der NPD-Jugendorganisation "Junge Nationalisten" (JN) auf. Sie tragen teilweise einheitliche T-Shirts mit dem JN-Logo, schwenken entsprechende Fahnen und entrollen ein Transparent mit dem Spruch "Die spinnen, die Linken!".

Angriff auf linken Jugendlichen bei Geburtstagsfeier in Trebsen

24.

Juli
2021
Samstag

Bei einer Geburtstagsfeier in der Kleingartenanlage "Erholung" in Trebsen wird ein 16-Jähriger von zehn Jugendlichen, die der rechten Szene angehören, zusammengeschlagen. Er zieht sich dabei unter anderem Schwellungen im Gesicht und geprellte Rippen zu. Vor den Schlägen beschimpfen ihn die Angreifer, die ebenfalls bei der Feier zu Gast sind, als „Drecks-Juden“ und zwingen ihn, sein T-Shirt mit dem Slogan "Rassismus tötet" auszuziehen. Dieses wird zerrissen und verbrannt.

Neonazistische Graffiti in Trebsen

14.

März
2021
Sonntag

Unbekannte beschmieren in Trebsen das Schild eines Angelvereins mit den Slogans "I <3 NS", "Make Germany White Again" und "FCK ANTIFA". Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wird eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

B107-Protest als Säxit-Ritual

27.

Juni
2021
Sonntag

Zum 15. mal sammelt sich ein harter Kern aus wenigen Dutzend Kritiker_innen der Coronamaßnahmen entlang der Bundesstraße 107. Wie jeden Sonntag stellen sie sich zwischen 10 und 11 Uhr mit Fahnen, Schildern und Transparenten an den Straßenrand.

B107, der vierzehnte Akt

20.

Juni
2021
Sonntag

Zum 14. mal finden sich einige Dutzend Personen entlang der Bundesstraße 107 zum sogenannten "Stillen Protest". Zwischen 10 und 11 Uhr versammeln sie sich am Straßenrand und bekunden ihre Meinung und Gesinnung mittels Fahnen, Schilder und Transparente. Wie in den vergangenen Wochen zu beobachten war, schrumpft die Zahl der Teilnehmer_innen auf einen festen Kern der immer selben Personen. Auch deren Schilder und Flaggen sind die immer gleichen.

B107-Proteste verlieren an Bedeutung

6.

Juni
2021
Sonntag

Die sonntäglichen B 107-Proteste verlieren an Zulauf. In den Ortschaften Wurzen und Großbothen beteiligten sich anders als in den Vorwochen keine weiteren Protestierenden. Ansonsten bietet sich ein ähnliches Bild wie an den Sonntagen zuvor:

B107-Proteste flauen ab

30.

Mai
2021
Sonntag

In sieben Ortschaften entlang der Bundesstraße 107 versammeln sich Kritiker_innen der Coronamaßnahmen der Bundesregierung. Ihre Zahl ist im Vergleich zu den Vorwochen leicht abnehmend und beläuft sich auf etwa 135 Personen.

B107-Proteste mit sinkender Teilnehmer_innenzahl und Palästina-Fahne

23.

Mai
2021
Sonntag

Wie jeden Sonntagvormittag seit Ende März versammeln sich Protestierende von 10-11 Uhr entlang der Bundesstraße 107. Insgesamt beläuft sich deren Zahl auf etwa 150 Personen in den Ortschaften Colditz, Großbothen, Grimma, Trebsen, Pausitz, Schmölen und Wurzen.

Über sieben Versammlungen musst du gehen

16.

Mai
2021
Sonntag

Erstmalig nehmen auch Teilnehmer_innen aus Wurzen an der Aktionsform "Stiller Protest" entlang der Bundesstraße 107 teil. Gemeinsam mit den Schwerpunktorten Trebsen, Grimma, Colditz sowie kleineren Teilgemeinden erstreckt sich der Protest somit erstmals über sieben Ortschaften. Insgesamt werden 155 Teilnehmende gezählt.

Erneut rassistische Parolen vor Haus in Trebsen

13.

Mai
2021
Donnerstag

Nach dem Vorfall in der Nacht zuvor versammeln sich am Donnerstagabend kurz nach Mitternacht wieder mehrere Personen vor einem Einfamilienhaus in Trebsen und rufen laut Polizei rassistische Parolen. Die Gruppierung entfernt sich danach auf Fahrrädern und zu Fuße.