Wurzen | chronik.LE

Wurzen

Hakenkreuz in Motorhaube geritzt

22.

Oktober
2020
Donnerstag

In Wurzen wird in die Motorhaube eines Fahrzeuges ein Hakenkreuz geritzt. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Rechte Schmierereien An Litfaßsäule

23.

Dezember
2020
Mittwoch

Das Schweizerhaus Püchau nutzt in Wurzen mehrere Litfaßsäulen für eine künstlerische Installation. Dazu sind die Litfaßsäulen mit mehreren plakatierten Rahmen beklebt, die ausgemalt werden können. Diese Möglichkeit wird rege genutzt. Allerdings finden sich darunter auch Sprüche und rechte Parolen (z.B. "Merkel muss hängen") sowie neonazistische Sticker (z.B. "Aus Anne wird Frank - das ist doch krank" der "Jungen Nationalisten").

Erneuter Angriff auf Wurzener CDU-Büro

19.

Dezember
2020
Samstag

In der Nacht von Freitag zu Samstag wird das Abgeordnetenbüro von Kay Ritter (CDU) in Wurzen mit einer Glasflasche und Pyrotechnik angegriffen. Die Polizei hat Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen.
Bereits wenige Tage zuvor wurde das Büro mit neonazistischen Parolen beschmiert. Es kann daher von einem neonazistischen Tathintergrund aufgegangen werden.

Neonazistische Schmierereien an Wurzener CDU-Büro

17.

Dezember
2020
Donnerstag

In der Nacht von Mittwoch zu Donnerstag werden die Fensterscheiben des Abgeordnetenbüros von Kay Ritter (CDU) in Wurzen mittels schwarzer Farbe mit neonazistischen Parolen beschmiert. Neben SS-Runen wird der Ankündigung "Ihr werdet hängen" angebracht. Die Polizei nimmt Ermittlungen wegen Sachbeschädigung und Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen aufgenommen. Wenige Tage später wird das Büro erneut angegriffen.

Rassistisch motivierter Eierwurf in Wurzen

4.

Mai
2020
Montag

In Wurzen wird ein "syrischer Staatsangehöriger" mit einem Ei beworfen. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung und Bedrohung gegen drei Tatverdächtige wird eingestellt.

Neonazi-Schmierereien in Wurzen

4.

Dezember
2020
Freitag

Im und um den Bahnhof in Wurzen werden in der Nacht von Donnerstag zu Freitag zahlreiche neonazistische und rechte Schmierereien angebracht. Zu lesen ist unter anderem "NZS ZONE" (mit Zielkreuz im O), "161 Jagen" (161 für "AFA" bzw. "Antifaschistische Aktion"), "Fck AFA" (für "Fuck Antifa"), "Nazi Kiez", "NS!" und "Eisregen" (eine rechte Dark-Metal-Band).

Neonazis demonstrieren in Wurzen gegen "Corona-Wahnsinn"

27.

November
2020
Freitag

In Wurzen finden am Freitagabend zwei Aufzüge unter Beteiligung von Neonazis statt. Dafür wurde offenbar intern mobilisiert. Die JN Sachsen (NPD-Jugendorganisation "Junge Nationalisten") schreibt später auf ihrem Twitter-Account, nach einem "Spaziergang gegen die #Corona-Zwangsmaßnahmen" hätten "gut 40 Aktivisten noch eine kurzfristig angemeldete Demonstrationen unter dem Motto 'Gegen Schikanierung nationaler Jugendarbeit'" durchgeführt. Anlass dafür sei die "heutige Indizierung unserer #JN-CD" gewesen. Auf Fotos ist ein Transparent mit der Parole "Das System ist am Ende!

LINKEN-Plakate in Wurzen mit Nazipropaganda überklebt

22.

November
2020
Sonntag

In der Nacht von Samstag zu Sonntag wird in der Dresdener Straße in Wurzen ein Großplakat der Partei DIE LINKE mit mehreren Plakaten der Jugendorganisation der NPD, den Jungen Nationalisten (JN), teilweise überklebt. Auf diesen ist neben dem Slogan "Kapitalismus tötet" weiterhin "Die Politik der internationalen Finanzeliten durchkreuzen. Für eine raumorientierte Volkswirtschaft" zu lesen.

Hakenkreuze in Wurzen angebracht

10.

August
2020
Montag

In Wurzen werden die Wände sowie der Boden eines Parkhauses mit Hakenkreuzen beschmiert. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Volkstrauertag in Wurzen

15.

November
2020
Sonntag

Am Volkstrauertag veranstalten ca. 20 Neonazis am Kriegerdenkmal in Wurzen ein Gedenken an getötete deutsche Soldaten. Dabei werden Reden gehalten, ein Kranz der "Jungen Nationalisten" (Jugendorganisation der NPD) niedergelegt sowie Grabkerzen mit dem Logo der Neonazi-Partei "Der III. Weg" aufgestellt.
Bereits im vergangenen Jahr nutzen Neonazis diesen Tag in Wurzen für ihr Gedenken.