Landkreis Leipzig

"Freies Netz Geithain" gibt Bürgermeisterin mit Plakat zum Abschuss frei

13.

Oktober
2011
Donnerstag

Nach dem Einschüchterungsversuch gegen die Bürger_inneninitiative "Für ein weltoffenes Geithain", bezieht sich das neonazistische "Freie Netz Geithain" positiv auf ein Plakat, das offen zur Tötung der Geithainer Bürger_innenmeisterin Romy Bauer (CDU) aufruft.

Neonazis aus Geithain bedrohen Disco-Gäste in Frohburg

9.

Oktober
2011
Sonntag

Mehrere Geithainer Neonazis haben in der Nacht von Samstag auf Sonntag in einer Disco in Froburg mehrere Besucher_innen angepöbelt und beleidigt. Eine Person wurde auch körperlich attackiert, konnte sich dem Angriff jedoch entziehen.

Leipziger NPD-Kader kommen über den Reservistenverband der Bundeswehr an Schusswaffen

7.

Oktober
2011
Freitag

Führende NPD-Mitglieder aus Leipzig und Umgebung haben sich offenbar Waffenbesitzkarten und Schusswaffen beschafft und damit seit 2009 in Leipzig Schießübungen durchgeführt. Das berichtet der antifaschistische Newsflyer „Gamma“ mit Berufung auf interne NPD-Dokumente, die aus dem Hack eines Mailservers der NPD stammen. Die E-Mails zahlreicher Kreis- und Landesverbände sowie Unterorganisationen und Funktionären der NPD wurden zahlreichen Medien zugespielt.

Neonazi-Gewalt auf dem Stadtfest in Borna

1.

Oktober
2011
Samstag

In der Nacht vom 1. auf den 2. Oktober kam es auf dem Stadtfest in Borna zu gewalttätigen Übergriffen durch Neonazis. Unter den Besucher_innen befanden sich neben zahlreichen Neonazis aus Borna, Geithain und Umgebung auch drei nicht-rechte Jugendliche. Als diese im Laufe des Abends auf eine Gruppe von etwa zehn Nazis trafen, wurde einer der drei Jugendlichen mit Bier überschüttet und geschlagen. Die Angegriffenen versuchten daraufhin, sich vom Ort des Geschehens zu entfernen. Dabei wurden sie von einer weiteren Gruppe von Nazis mit Bier überschüttet und mit Gegenständen beworfen.

Einschüchterungsversuch gegen Anti-Nazi-Inititiative in Geithain

14.

September
2011
Mittwoch

Am Abend fand im Bürgerhaus Geithain (Landkreis Leipzig) ein Treffen der Initiative "Für ein weltoffenes Geithain" statt. In der Nähe des Bürgerhauses versammelten sich gut sichtbar mehrere Neonazis aus dem Umfeld des "Freien Netz Geithain", darunter wohl auch der NPD-Stadtrat Manuel Tripp. Auf dem Twitter-Account des "FN Geithain" erschienen noch im Verlaufe des Abends mehrere Meldungen zu dem Treffen. Im Konkreten wurde aufgeführt, welche Personen teilnahmen und wann sie jeweils erschienen.

Hakenkreuz-Schmierereien in Wurzen

29.

Juni
2011
Mittwoch

Unbekannte beschmierten in Wurzen eine Hauswand mit Hakenkreuzen und SS-Runen.

"Freies Netz"-Kundgebung gegen Demokratie

6.

Oktober
2011
Donnerstag

Am Abend fand im Bürgerhaus Geithain eine Veranstaltung der Friedrich-Ebert-Stiftung unter dem Titel "Rechtsextremismus im Landkreis Leipzig" statt, gegen die ungefähr 15 Neonazis eine Kundgebung durchführten.

Geithain: Das "Freie Netz" liebt Luftballons

27.

September
2011
Dienstag

Auf ihrem Webportal berichtet das neonazistische "Freie Netz Geithain" begeistert von einer ihrer Aktionen, die im Zusammenhang mit dem im vergangenen Dezember geschlossenen Jugendclub Syhra, der hauptsächlich von Neonazis genutzt wurde, steht.

Hakenkreuz an Linkspartei-Büro angebracht (Grimma)

23.

September
2011
Freitag

In der Nacht zum 24. September kratzten Unbekannte in der Malzhausgasse ein Hakenkreuz auf das Schild des Bürger_innenbüros der Landtagsabgeordneten Kerstin Köditz (Die Linke).

Hakenkreuz-Schmiererei in Gaschwitz (Markkleeberg)

25.

September
2011
Sonntag

In Gaschwitz (Markkleeberg) brachten Unbekannte ein Hakenkreuz an eine Bahnhofswand an.