Landkreis Leipzig

Erneut neonazistische Schmierereien in Bad Lausick

22.

August
2011
Montag

In der Nacht zum 23. August beschmierten Unbekannte die Fläche des Parkplatzes eines Einkaufmarktes in der Turnerstraße mit der neonazistischen Parole "Rudolf Hess - unvergessen".

Dies ist die dritte Schmiererei neonazistischen Inhalts in Bad Lausick innerhalb einer Woche:

Neonazistische Schmierereien im Leipziger Umland

20.

August
2011
Samstag

In mehreren Städten im Umland Leipzigs sprühten Unbekannte Parolen neonazistischen Inhalts an Wände, Türen und andere Gegenstände.

In Borna brachten unbekannten Täter/innen in der Nacht zum 21. August auf einem Kinderspielplatz in der Röthaer Straße ein Hakenkreuz in der Größe von 80cm x 80cm an die Abdeckung sowie das Gestell (Größe 25cm x 25cm) einer Kinderrutsche an.

Neonazistische Schmierereien in Bad Lausick

15.

August
2011
Montag

In der Nacht zum 16. August brachten Unbekannte auf dem Parkplatz sowie an die Mauer von zwei Einkaufszentren (Turnerstraße/August-Bebel-Straße) mittels roter und schwarzer Farbe neonazistische Parolen mit einem Bezug zu Rudolf Heß an.

Neonazistische Schmierereien in Grimma und Wurzen

13.

August
2011
Samstag

In der Nacht zu Sonntag beschmierten Unbekannte mehrere Gebäude in Grimma und Wurzen mit Parolen neonazistischen Inhalts.

KZ-Häftlingsfriedhof Flößberg mit Hakenkreuzen und antisemitischer Parole geschändet

31.

Juli
2011
Sonntag

Das Eingangstor zum Friedhof auf dem Gelände des ehemaligen KZ-Außenlagers Flößberg in Frohburg OT Eulatal (LK Leipzig) wurde Ende Juli mit Hakenkreuzen und einer antisemitischen Parole beschmiert. Die LVZ Borna-Geithain berichtete am 10.08.2011, dass die Hetzparolen bereits am Abend des 31. Juli entdeckt wurden, nachdem am 28. Juli noch alles in Ordnung gewesen sei. Die Kommune habe am 2. August bei der Polizei Strafanzeige gestellt und am 9. August eine Beseitigung der Schmierereien in die Wege geleitet habe.

Schmierereien neonazistischen Inhalts (Markranstädt)

1.

Mai
2011
Sonntag

Unbekannte beschmierten eine Bushaltestelle mit der neonazistischen Parole "Nationaler Sozialismus jetzt!".

Hakenkreuz in Auto geritzt (Böhlen)

23.

April
2011
Samstag

Unbekannte ritzten in den Lack eines Autos zwei Hakenkreuze.

Beim Propagandaverkleben in Froburg ertappt: Mann droht mit Messer und Schusswaffe

30.

November
2010
Dienstag

Drei Männer haben in Frohburg Straßenschilder, Laternen und Regenrinnen mit Aufklebern mit neonazistischen Parolen versehen. Drei andere Personen bemerkten das und forderten sie auf, dies zu unterlassen. Als die Propagandaverteiler dem nicht nachkamen, stellte sich ihnen einer der Passanten in den Weg. Daraufhin zog einer der Neonazis ein Messer und hielt es seinem Gegenüber an den Hals. Anschließend bedrohte er alle drei noch mit einer Schrechschusspistole. Wie sich später herausstellte, besaß er dafür keine waffenrechtliche Genehmigung.

Naziaufmarsch in Bad Lausick

5.

August
2011
Freitag

In Bad Lausick führten am 05. August laut Augenzeug_innen ca. 30 Neonazis eine Aufmarsch "im Gedenken an Rudolf Hess" durch. Am Bahnhof löste sich die Versammlung nach ca. einer halben Stunde wieder auf. Es wurden nationalsozialistische Parolen wie "frei, sozial und national" gerufen.

"Artgerecht": Geithainer Neonazis machen auf Tierschutz und hetzen gegen "Zirkuszigeuner"

26.

Juli
2011
Dienstag

Das neonazistische "Freie Netz Borna-Geithain" hat ein (scheinbar) neues Thema für sich entdeckt: Im "gesamten Stadtgebiet von Geithain" seien Plakate mit der Aufschrift "Schluss mit dem Zirkus! - Kein Applaus für Tierquälerei!" aufgetaucht, heißt es in einer Twitter-Meldung. Anlass für die angeblich hundertfach verteilten Plakate ist ein Zirkus, der gegenwärtig in der Stadt gastiert. Überklebt wurden u.a. dessen Werbetafeln. Auf den Plakaten ist unter der Überschrift mit den zwei Ausrufezeichen ein leidendes Kamel abgebildet, daneben das Motto "Artgerecht ist nur die Freiheit".