Landkreis Leipzig

Nazi-Schmierereien in Colditz

19.

Januar
2010
Dienstag

In der Nacht auf den 20.01.2010 beschmierten Nazis mehrere Gebäude in der Innenstadt von Colitz, darunter u.a. das Rathaus, die Sparkasse, die Raiffeisenbank und ein Modehaus.

Sie sprühten Parolen wie »NS«, »Kapital angreifen! NS jetzt!«, »PDS = Stasi« oder »Deutschland braucht Dich werde aktiv!«.

Brandis: Imbisswagen angezündet

5.

September
2010
Sonntag

Wie die Polizeidirektion Westsachsen berichtet, wurde in Brandis ein Asia-Imbiss in Brand gesetzt und zerstört. Ob es sich um eine "politisch motivierte" Tat handelte, bleibt ungewiss.

Nazipropaganda und Parolen in Grimma, Machern und Brandis

8.

September
2010
Mittwoch

Rechtsgerichtete Parolen wurden an mehrere Objekte in Machern geschmiert, darunter an der Gemeindebibliothek. Mit Hakenkreuz-Schmierereien verunstaltet wurden laut Augenzeugen auch Außenmauern des Brandiser Schlosses.

Naunhof: Hakenkreuze am Bahnhof

3.

September
2010
Freitag

Zwei Hakenkreuze sowie weitere verfassungsfeindliche Zahlenkombinationen haben unbekannte Täter mit schwarzer Farbe zwischen Freitagabend und Samstagabend auf drei Granitstufen des Naunhofer Bahnhofsgebäudes geschmiert.

Beucha: Rechte Parolen an Supermarkt

11.

September
2010
Samstag

In Beucha sprühten Unbekannte zwischen Samstag, 16.00 Uhr und Montag, 08.00 Uhr an die Wand eines Supermarktes in der August-Bebel-Straße einen rechtsgerichteten Spruch. Dieser hat ein Ausmaß von 8 x 2 Meter.

Gründer der "Wehrsportgruppe Hoffmann" referiert auf Einladung des "Freien Netzes" in Colditz

11.

September
2010
Samstag

Der einstige Anführer der 1973 gegründeten "Wehrsportgruppe Hoffmann" (WSG), Karl-Heinz Hoffmann, hat am Sonnabend im Gasthof Zollwitz in Hausdorf bei Colditz (Landkreis Leipzig) über die 1980 verbotene, rechtsterroristische WSG referiert. Laut einem Bericht beim neonazistischen "Freien Netz Borna-Geithain" sollen dem nachmittäglichen Vortrag knapp 100 Gäste gelauscht haben.

Neukieritzsch: Nazi-Symbole an Unterführung gesprüht

28.

August
2010
Samstag

In der Nacht von Sonnabend zu Sonntag wurden in Neukieritzsch (LK Leipzig) neonazistische Symbole an eine Bahnunterführung gesprüht. Laut Polizei haben die unbekannten Sprüher mit schwarzer Farbe mehrere Hakenkreuze und Ziffernfolgen an die Wand der Unterführung zwischen Bahnhof und Straße des Friedens angebracht.

"Geithainer Sprachrohr": Manuel Tripp informiert über Kleinkläranlagen, Chaoten-Konzerte und Volksgemeinschaft

31.

August
2010
Dienstag

Der im vergangenen Jahr für die NPD in den Stadtrat von Geithain gewählte Neonazi und "Freies Netz"-Aktivist Manuel Tripp gibt eine vierseitige Propaganda-Postille mit dem Titel "Geithainer Sprachrohr" heraus, um "auch außerhalb des Weltnetz" Informationspolitik zu betreiben. Laut eigenen Angaben des "Freien Netz Geithain" wurden die üblichen tausenden Exemplare der ersten Ausgabe "flächendeckend in Geithain und den Ortsteilen" verteilt.

Randale und Heil-Hitler-Rufe bei Ausstellung in Grimma

4.

September
2010
Samstag

In Grimma griffen zwei angetrunkene Männer die Ausstellung "Der Gelbe Stern - Antisemitismus und jüdisches Leben in Deutschland 1990 bis 1945" an. Wie die LVZ berichtete, zerstörten sie mit Tritten eine Werbetafel unmittelbar vor der Grimmaer Frauenkirche. Außerdem riefen sie "Heil Hitler" in die Ausstellungsräume.

Neonazis feiern "Heß-Wochen"

31.

August
2010
Dienstag

Im Rahmen einer so genannten "Heß-Woche" haben Neonazis in ganz Sachsen des Hitler-Stellvertreters und verurteilten Kriegsverbrechers Rudolf Heß gedacht, der sich am 17. August 1987 erhängt hat. In den Nächten um den Todestag sind unter anderem in Grimma, Borna, Geithain, Eilenburg, Delitzsch, Kohren-Sahlis, Frohburg, Bad Lausick, Döbeln, Torgau und Leisnig Aufkleber, Plakate, Graffitis und Schmierereien angebracht worden.