Landkreis Leipzig

Nazi-Kundgebung in Geithain

15.

Februar
2011
Dienstag

Am Dienstag Nachmittag fanden sich ca. 20 Neonazis mit Fackeln auf dem Geithainer Marktplatz zu einer "Mahnwache" ein. Diese war vom örtlichen NPD-Stadtrat Manuel Tripp unter dem Motto "Jugend braucht Freiräume" angemeldet worden. Tripp ist gleichzeitig einer der führenden Köpfe des Neonazisnetzwerks "Freies Netz Borna-Geithain". Die schwarz im Stil der "Autonomen Nationalisten" gekleideten Teilnehmer hatten sich versammelt, um gegen die Schließung eines Jugendclubs im Geithainer Ortsteil Syhra zu protestieren.

Nazi-Konzert in Colditz

6.

November
2010
Samstag

In Colditz fand ein Nazikonzert mit ca. 350 Besucher_innen statt. Es spielten die Nazibands National Born Haters, Sachsonia, Sleipnir und Donars Groll.

Geithain: Vortragsabend zur Bombardierung Dresdens

7.

Februar
2011
Montag

In Geithain soll am Abend eine Vortragsveranstaltung über die Bombardierung Dresdens stattgefunden haben. Dies nahmen die im "Freien Netz" organisierten neonazistischen Gruppen zum Anlass, um ihre so genannte "Aktionswoche 2011" zu starten.

Nazi-Schmierereien an Linke-Büro und anderen Gebäuden in Grimma

9.

Februar
2011
Mittwoch

In der Nacht zu Donnerstag wurden in Grimma das Büro der Landtagsabgeordneten Kerstin Köditz (Die Linke) in der Malzhausgasse und andere Gebäude mit neonazistischen Parolen beschmiert. Nach Auskunft eines Mitarbeiters wurde an die Tür des Abgeordnetenbüros ein Aufkleber des so genannten "Freien Netzes" zum Nazi-Trauermarsch in Dresden geklebt und darüber mit Permanentmarker "NS jetzt" geschmiert. Das Büroschild wurde zudem großflächig mit den Buchtaben "NSM" (für "Nationale Sozialisten Muldental") besprüht und musste ausgetauscht werden.

Brutaler Angriff zu Silvester in Brandis durch zwei Männer aus der "rechten Szene"

1.

Januar
2011
Samstag

In der Silvesternacht wurde im Brandiser Ortsteil Waldsteinberg (Landkreis Leipzig) gegen 1 Uhr ein 24-Jähriger auf offener Straße von zwei Männern brutal zusammengeschlagen. Laut Landeskriminalamt waren "gegenläufige politische Einstellungen" der Grund für den Übergriff. Die beiden Tatverdächtigen (20 und 23 Jahre) sollen in der "rechten Szene" aktiv sein. Sie wurden am 10. Februar nach "umfangreichen Ermittlungen" durch die "Soko Rex" des LKA verhaftet. Ermittelt wird wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung.

Hakenkreuz-Schmierereien in Borna

24.

Januar
2011
Montag

Unbekannte beschmierten in der Nacht zum 25. Januar mehrere Gebäude (Mühlgasse, Angerstraße, Brühl, Martin-Luther-Platz, An der Mauer, Teichgymnasium) mit Graffitis, die Beschimpfungen und auch einen "politischen Hintergrund" (Polizeimeldung) beinhalteten.

Laut Angaben der Polizeidirektion Westsachsen brachten die Täter/innen mit schwarzer Farbe zwei Hakenkreuz in der Größe 55cm x 55cm an.

Nazi-Sprühereien in Großlehna

29.

Januar
2011
Samstag

In der Nacht zum 30. Januar besprühten Unbekannte im Markranstädter Ortsteil Großlehna (Landkreis Leipzig) die Bushaltestelle in der Bahnhofstraße sowie eine Hauswand und einen Zaun mit neonazistischen Parolen und Symbolen. Unter anderem wurde "Nationaler Sozialismus - jetzt" gesprüht.

Nazis begehen "Volkstrauertag" in Geithain

15.

November
2009
Sonntag

Am Abend beteiligten sich ca. 20 Nazis des "Freien Netzes" Geithain an einer Kranzniederlegung zum "Volkstrauertag". Anschließend führten sie mit Fackeln einen Spontanaufmarsch durch. In einem Beitrag des "Freien Netz Geithain" zu den Vorgängen wird der Volkstrauertag als "Heldengedenktag" bezeichnet.

Liederabend der NPD in Mutzschen

10.

September
2010
Freitag

Die NPD führte einen Liederabend durch, an dem ca. 300 Neonazis teilgenommen haben. U.a. spielte der Nazi-Liedermacher Frank Rennicke.

Im Mutzschener Ortsteil Roda befindet sich das Grundstück des betagten NPD-Ehrenvorsitzenden und Landtagsabgeordneten in Sachsen, Winfried Petzold. Petzold betreibt ausserdem das NPD-Zentrum in der Leipziger Odermannstraße 8 als sein Abgeordneten-Büro.

Neonazi-Konzert in Hausdorf untersagt

22.

Januar
2011
Samstag

Das Ordnungsamt untersagte am Sonnabend ein Nazi-Konzert im Gasthof Zollwitz in Hausdorf mit dem Verweis auf die mangelnde Umsetzung von Brandschutzbestimmungen. Geplant war ein Auftritt der Bands Nordglanz, Racial Purity, Asatru und Death on Horizon.