Landkreis Nordsachsen

CDU-Stimmen für NPD-Mann in Oschatz

31.

Mai
2018
Donnerstag

In Oschatz schlägt die Mehrheit der CDU-Stadtratsfraktion den NPD-Stadtrat Uwe Bautze als ehrenamtlichen Richter, sogenannten Schöffen, an Sachsen Amts- und Landesgericht vor. Die Aufgabe eines Schöffen besteht darin am Gericht bei Verhandlungen mitzuwirken. Er steht dabei grundsätzlich gleichberechtigt neben dem Berufsrichter. Schöffen sollen ihr Rechtsempfinden und ihre Berufs- und Lebenserfahrung in die Rechtsprechung einbringen.

Rassistischer Angriff in Delitzsch

31.

Mai
2018
Donnerstag

In Delitzsch greifen fünf junge Männer im Alter von ca. 15 bis 17 Jahren drei nicht-deutsche Jugendliche im Alter von 13, 14 und 15 Jahren an. Einer der Täter beleidigt die drei Geschädigten. In dessen Folge kommt es zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Dabei erleiden die drei Jugendlichen Verletzungen, zudem wird ihre Kleidung beschädigt. Die Polizei sucht nach den bisher unbekannten Tätern.

Neonazistische Schmierereien in Oschatz

29.

Dezember
2017
Freitag

Unbekannte schmieren in Oschatz "Sieg Heil" und ein Hakenkreuz an die Tür eines LKW sowie "Adolf Hitler" und ein Hakenkreuz an einen Briefkasten. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird im April 2018 eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Hakenkreuze in Delitzsch geschmiert

21.

September
2017
Donnerstag

Unbekannte schmieren Hakenkreuze auf Pflastersteine vor einem Jugendclub. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird im April 2018 eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Neonazistische Schmierereien in Bad Düben

8.

Januar
2018
Montag

Unbekannte beschmieren in Bad Düben ein Übungsgebäude der Bundeswehr mit "Sieg Heil" und einem Hakenkreuz. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird im April 2018 eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Hakenkreuz im Schulunterricht gemalt

16.

Dezember
2017
Samstag

Ein Schüler einer Schule in Oschatz bemalt im Unterricht einen Kerzenständer mit einem Hakenkreuz. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird im April 2018 eingestellt.

Rassistischer Angriff in Oschatz

4.

November
2016
Freitag

Zwei männliche Personen schlagen einen "ausländischen Jugendlichen" in Oschatz mit einer Bierflasche. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung wird im April 2018 eingestellt.

Rassistischer Post auf Anti-Asyl-Seite in Oschatz

4.

April
2018
Mittwoch

Auf der rassistischen Facebook-Seite "WIR für Oschatz" wird das Aufkommen sommerlicher Temperaturen rassistisch konnotiert. Angeblich würden Geflüchtete "wieder Plätze, Parks und Umgebung unsicher" machen. Als Beispiele werden dafür "wildes Pinkeln" und "dröhnende Musik" genannt. Ignoriert wird dabei geflissentlich, dass dies nicht ein Problem durch Geflüchtete ist. Bezeichnet wird das betroffene Kollektiv-Subjekt außerdem im rechten Jargon als "Nafris".

Neonazistische Parole an Schule in Oschatz gesprüht

5.

Januar
2018
Freitag

Unbekannte beschmieren die Umfriedung einer Berufsschule in Oschatz mit dem neonazistischen Slogan "Deutschland den Deutschen Sieg Heil". Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird im März 2018 eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden konnten.

Rassistischer Angriff in Eilenburg

14.

Januar
2017
Samstag

Nach einem Fußballspiel in Eilenburg greifen zwei minderjährige Personen und ein Erwachsener zwei Personen aus Guinea an. Alle drei Angreifer werden im März 2018 wegen gefährlicher Körperverletzung verurteilt. Der Erwachsene zu einer Freiheitsstrafe von sechs Monaten deren Vollstreckung zur Bewährung ausgesetzt wird, die beiden Jugendlichen zur Zahlung von jeweils 960 Euro an eine gemeinnützige Organisation.