Beilrode

"Heil Hitler"-Rufe in Beilrode

28.

April
2016
Donnerstag

Eine Person ruft in Beilrode die Parolen „Sieg Heil“ und „Heil Hitler“. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird im November 2016 eingestellt.

Hakenkreuzfahne aus Fenster gehangen

21.

April
2016
Donnerstag

Ein Mann hängt eine Hakenkreuzfahne aus seinem Wohnungsfenster. Es ist zu vermuten, dass ein zeitlicher Zusammenhang zum Geburtstag von Adolf Hilter am 20. April besteht. Der Täter wird im Oktober 2017 wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen zu einer Geldstrafe in Höhe von 30 Tagessätzen verurteilt.

Rassistische Hetze auf Facebook

17.

November
2015
Dienstag

Ein Mann aus Beilrode hetzt auf Facebook gegen Asylsuchende. Dafür wird er vor Gericht im Mai 2016 wegen Volksverhetzung zu einer Strafe in Höhe von acht Monaten Freiheitsentzug verurteilt. Unter Einbeziehung einer unpolitischen Straftat wird er schließlich zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von neun Monaten verurteilt, deren Vollstreckung zur Bewährung ausgesetzt wird.

Hakenkreuz-Schmierereien in Beilrode

5.

Juli
2011
Dienstag

Unbekannte beschmierten die Tür einer Turnhalle mit einem Hakenkreuz.

Antisemitische Äußerung bei Fußballspiel in Beilrode

6.

Juni
2009
Samstag

Im Punktespiel der Bezirksklasse zwischen dem FSV Beilrode und dem TSV 1862 Schildau erhielt der Beilroder Erik D. wegen Schiedsrichterbeleidigung einen Platzverweis. Während der 21-jährige das Spielfeld verließ, äußerte er den Schiedsrichtern gegenüber "…man sollte Euch wie Juden vergasen".

Hakenkreuz-Schmiererei in Beilrode

20.

August
2010
Freitag

Unbekannte beschmierten eine Bushaltestelle mit Hakenkreuzen.

Nazis plakatieren zum "Volkstrauertag"

15.

November
2009
Sonntag

Nach einer Pressemitteilung der Polizei brachten Unbekannte am Samstag in etlichen Städten und Dörfern Aufkleber, Flyer und Schmierereien mit "rechtsgerichtetem Inhalt" an Türen, Toren und Briefkästen an. Mit hoher Wahrscheinlichkeit steht die Propaganda-Aktion in Zusammenhang mit Neonaziveranstaltungen zum sogenannten "Volkstrauertag" am Sonntag, an dem Neonazis unter anderem im Muldental und in Wurzen aufmarschierten.

In Taucha wurden u.a. Gehwegplatten sowie Hauswände mit Hakenkreuzen beschmiert.

"Ostdeutschland, Naziland": Hallenfußball-Turnier in Beilrode

8.

Januar
2011
Samstag

Bei einem Hallenfußballturnier des sächsischen Fußball-Verbandes in Beilrode riefen ca. 40 vermummte Personen Parolen wie "Ostdeutschland, Naziland" und "Meine Eltern wählen die NPD" sowie "Juden raus", während der Leipziger Fußballverein Roter Stern sein erstes Spiel bestritt. Nach dem Spiel äußerte der Turnierleiter Eberhard Sowa, Funktionär im Leipziger Fußballverband, über das Hallenmikrofon, er verbäte sich die "Juden-raus"-Rufe, schließlich sei man nicht "in Judenland".

Neonazis feiern "Heß-Wochen"

31.

August
2010
Dienstag

Im Rahmen einer so genannten "Heß-Woche" haben Neonazis in ganz Sachsen des Hitler-Stellvertreters und verurteilten Kriegsverbrechers Rudolf Heß gedacht, der sich am 17. August 1987 erhängt hat. In den Nächten um den Todestag sind unter anderem in Grimma, Borna, Geithain, Eilenburg, Delitzsch, Kohren-Sahlis, Frohburg, Bad Lausick, Döbeln, Torgau und Leisnig Aufkleber, Plakate, Graffitis und Schmierereien angebracht worden.

Beilrode: Gemeindeverwaltung mit Nazi-Parolen besprüht

23.

August
2010
Montag

Nach Polizeiinformationen besprühten Unbekannte die Fassade der Gemeindeverwaltung mit "rechtgerichteten Parolen". Die Schriftzüge seien mit blauer Farbe und in 30 cm Größe aufgebracht worden, es entstand ein Sachschaden von 500 Euro. Nun ermittelt der Staatsschutz gegen Unbekannt wegen Volksverhetzung.