Delitzsch | chronik.LE

Delitzsch

Neonazistische Symbole auf Handrücken

23.

Mai
2019
Donnerstag

Eine männliche Person bemalt ihren Handrücken mit einem Hakenkreuz und einer Doppelsigrune. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird eingestellt.

Kind in Delitzsch mit Messer bedroht

24.

April
2019
Mittwoch

Ein Kind äußert mit vorgehaltenem Messer "Wenn du kein Respekt hast, geh zurück in dein Land", vermutlich gegenüber einem anderen Kind. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Bedrohung wird eingestellt.

Frau mit Kopftuch in Delitzsch rassistisch bedroht

25.

März
2019
Montag

Einer Frau mit Kopftuch wird in Delitzsch aus einer Gruppe heraus mitgeteilt, dass sie als "Ausländer" in Deutschland nichts zu suchen hätte. Sie wird beleidigt sowie ein Feuerzeug an ihr Kopftuch gehalten. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren gegen insgesamt 7 Tatverdächtige (5 männlich, 2 weiblich) wird im Juli 2019 eingestellt.

Rassistische Schmiererei in Delitzsch angebracht

15.

April
2019
Montag

Unbekannte beschmieren in Delitzsch die Holzverankerung an einem Spielplatz mit den Worten "Jeder gegen N*". Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung wird eigestellt da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Zug-Tisch in Delitzsch mit neonazistischen Parolen beschmiert

5.

Januar
2019
Samstag

Der Tisch eines Zuges wird in Delitzsch mit Hakenkreuzen, SS-Runen sowie den Slogans und Wörtern "ACAB" (All Cops Are Bastards) und "Kanaken" beschmiert. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Neonazistische Propaganda in Klassenchat gepostet

7.

März
2019
Donnerstag

Zwei Schüler aus Delitzsch posten im Klassenchat Hakenkreuze und Hitlerbilder. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird eingestellt.

SS-Offizier als WhatsApp-Gruppenbild

19.

September
2018
Mittwoch

Ein Mann aus Delitzsch ist Mitglied in einer WhatsApp-Gruppe, welche als Gruppenbild einen SS-Offizier mit Hakenkreuzbinde verwendet. In diese Gruppe postet er "Heil". Das Ermittlungsverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen gegen den Tatverdächtigen wird eingestellt.

Neonazi-Propaganda in WhatsApp-Chat geteilt

13.

November
2017
Montag

Ein Erwachsener veröffentlicht in Delitzsch ein Video mit dem Schriftzug "Sieg Heil" Heil Hitler" bei WhatsApp. Dafür wird er im Dezember 2018 wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen zu einer Geldstrafe in Höhe von 30 Tagessätzen verurteilt.

Schüler malt Hakenkreuze in Schnee

19.

März
2018
Montag

Ein Schüler zeichnet an der Artur-Becker-Oberschule in Delitzsch Hakenkreuze in den Schnee. Eine Lehrerin fordert ihn auf, diese umgehend zu entfernen und zeigt ihn an.

Neonazistische Schmierereien in Delitzsch

17.

Juli
2018
Dienstag

Unbekannte beschmieren in Delitzsch ein Verkehrszeichen mit einem Hakenkreuz und dem Slogan "Heil Hitler". Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird im Oktober 2018 eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.